Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Brünner Geschichte

Brünner Geschichte

Ein Blick auf einige der wichtigsten Meilensteine in Brünn, inklusive Statistiken zu den Rennen, die auf der ursprünglichen Straßenvariante des tschechischen Kurses gefahren wurden.

Der aktuelle Kurs in Brünn wurde 1987 erstmals für Grand Prix Rennen genutzt, nachdem er als Ersatz für den ursprünglichen Straßenkurs gebaut wurde, der für WM-Rennen zu gefährlich geworden war. Hier sind ein paar Fakten und Geschichten über die 38 Grands Prix, die bislang in Brünn ausgetragen wurden.

- Dieses Jahr wird es das 39. Mal, dass ein Grand Prix Wochenende in Brünn ausgetragen wird. Ursprünglich war es der Tschechoslowakische GP und seit 1993 ist es der GP der Tschechischen Republik.

- Der erste Grand Prix wurde 1965 in Brünn gefahren, damals auf der ursprünglichen 13,94 Kilometer langen Straßenstrecke. Drei MotoGP-Legenden haben im ersten Jahr Rennen gewonnen: der neunfache Weltmeister Mike Hailwood gewann das 500er-Rennen auf einer MV Agusta, der sechsmalige Titelträger Jim Redman siegte bei den 350ern auf einer Honda und der siebenfache Weltmeister Phil Read kam auf einer Yamaha bei den 250ern als Erster über die Linie.

- 1966 gewann Hailwood drei Grand Prix Rennen an einem Tag: das 500er-, das 350er und das 250er-Rennen wurden alle von dem Briten auf einer Honda gewonnen. Die Gesamtdistanz dieser drei Rennen war 460 Kilometer, die er in einer Zeit von 2 Stunden 55 Minuten und 53 Sekunden zurücklegte.

- Eine weitere MotoGP-Legende, Giacomo Agostini, war der erfolgreichste Fahrer auf dem alten Kurs in Brünn. Er holte insgesamt sieben Siege, vier davon in der Königsklasse.

- Auf einer Yamaha gewann Johnny Cecotto 1977 das letzte Rennen der Königsklasse auf dem Straßenkurs. Zu dem Zeitpunkt war die Strecke bereits auf 10,92 Kilometer verkürzt worden und wurde in weiterer Folge als zu gefährlich für die Maschinen mit großem Hubraum eingestuft.

- Die Maschinen mit weniger Hubraum fuhren noch bis 1982 auf der Straßenstrecke von Brünn. Dann wurde sie aus Sicherheitsgründen endgültig aus dem Grand Prix Kalender genommen.

- Der aktuelle Kurs wurde 1987 erstmals genutzt und war mit Ausnahme von 1992 bislang jedes Jahr mit dabei. Dieses Jahr wird es das 21. Mal, dass der aktuelle Kurs eine Grand Prix Veranstaltung ausgerichtet hat.

- Max Biaggi ist der erfolgreichste Fahrer auf dem aktuellen Kurs in Brünn. Er hat in der 250er-Klasse vier Mal gewonnen und in der Königsklasse drei Mal. Valentino Rossi ist der zweiterfolgreichste Fahrer, mit fünf Siegen: ein Mal 125cc, ein Mal 250cc und drei Mal in der Königsklasse.

- Honda-Fahrer haben auf dem aktuellen Kurs in Brünn in der Königsklasse zehn Mal gewonnen. Die Yamaha Fahrer folgen mit sieben Siegen und Suzuki hat durch Kevin Schwantz 1989 einen Sieg zu verzeichnen. In den vergangenen beiden Jahren haben Ducati-Fahrer gewonnen.

- Der zweite Platz von John Hopkins in der Tschechischen Republik im Vorjahr war das erste Mal, dass ein Fahrer auf der Viertakt-MotoGP-Suzuki in Brünn auf das Podest gekommen ist.

Tags:
MotoGP, 2008, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›