Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Größere Auswahl für die Michelin-Stars in Brünn

Größere Auswahl für die Michelin-Stars in Brünn

Michelin bringt eine große Auswahl an Reifen zum Tschechien GP. So sollen die Fahrer auf alle Eventualitäten des neuen Asphalts vorbereitet sein.

In Laguna Seca wurde Michelin von den kühler als erwartet ausgefallenen Bedingungen eiskalt erwischt, das geben die Franzosen offen zu. In Brünn möchte Michelin zurückschlagen und die Bridgestone-Siege der letzten beiden Rennen kontern.

Die Aufgabe wird allerdings durch eine komplette Neuasphaltierung der tschechischen Strecke erschwert. Um Daten zu sammeln, fuhr Michelin - ebenso wie der japanische Rivale - zwei Testsessions mit den Testfahrern auf der neu asphaltierten Bahn.

Nach dem verlorenen Pokerspiel in Amerika teilte Michelin-Mann Jean-Philippe Weber mit, dass die Reifenwahl für das kommende Wochenende alle Möglichkeiten abdecken soll, wie das auch bei den vorherigen Rennen der Fall gewesen ist.

`Unser Entwicklungsprogramm läuft kontinuierlich und unser Ziel ist es, die beste Performance zu erreichen. Wir werden zu der Konstruktion zurückkehren, die wir in Katar und Barcelona verwendet haben. Diese Konstruktionen funktionieren in einem viel größeren Arbeitsfenster als die Reifen aus Laguna Seca´, sagt der Franzose.

`Wir werden also Reifentypen verwenden, mit denen wir in diesem Jahr bereits Erfolge gefeiert haben, deren Vorder- und Hinterreifenmischungen nur noch an Brünn angepasst wurden.´

Aufgrund der Neuasphaltierung besitzt Michelin nur die Erfahrungen von Erwan Nigon und William Costes, von denen Weber ein paar Details verrät:

`Die Tests haben gezeigt, dass die Strecke sehr aggressiv zu den Vorderreifen, aber nicht so aggressiv zu den Hinterreifen ist. Das bedeutet: der neue Streckenbelag an sich ist nicht besonders aggressiv, aber die Kombination aus dem Streckenlayout und dem neuen Asphalt belastet die Vorderreifen sehr stark. In Brünn geht es bergauf und bergab, einige Bergabkurven haben die Vorderreifen schon immer sehr wichtig gemacht, es ist ein bisschen wie in Mugello. Die unterschiedlichen Ansprüche während der Bergauf- und der Bergabpassagen verkomplizieren aber auch die Aufgabe für die Hinterreifenwahl.´

`Auf Grundlage der Tests bringen wir einige neue Mischungen nach Brünn, die dort den bestmöglichen Grip und die beste Haltbarkeit bieten sollen. Die Neuasphaltierung scheint gut gemacht worden zu sein, aber wir müssen erst abwarten, was unsere MotoGP-Fahrer davon halten - denn sie werden noch schneller fahren. Wir gehen jedenfalls davon aus, dass die Strecke durch den neuen Asphalt sehr viel schneller wird, schließlich war die alte Strecke in einem ziemlich schlechten Zustand. Da wir zum ersten Mal auf der neuen Streckenoberfläche fahren, wird es sehr wichtig, eine breitere Auswahl an Reifen zu haben, mit einem größeren Schritt von Reifen 1 zu Reifen 5.´

Der letzte Michelin-Sieger in Brünn fährt an diesem Wochenende mit Bridgestone-Reifen: Valentino Rossi gewann 2005 auf seiner Yamaha, damals noch mit französischen Reifen.

Tags:
MotoGP, 2008, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›