Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rabat wegen illegalen Benzins ausgeschlossen

Rabat wegen illegalen Benzins ausgeschlossen

Die Rennleitung hat den neunten Platz von Esteve Rabat beim Alice Motorrad Grand Prix Deutschland wegen einer falschen Benzinprobe aberkannt.

Statement der FIM vom 14. August 2008.

Nach einer Kontrolle einer Benzinprobe, die nach dem Deutschland GP auf dem Sachsenring am 13. Juli aus dem Tank des spanischen Fahrers Esteve Rabat in der 125er Klasse entnommen worden ist, wurde festgestellt, dass die Probe aus dem 125ccm Rennen nicht mit dem Artikel 2.11.2 des FIM Road Racing World Championship Grand Prix Reglements 2008 übereinstimmt. Der Fahrer verlangte eine Gegenprobe mit einer B-Probe, die das Ergebnis der A-Probenanalyse bestätigte.

Aus diesem Grund hat die Rennleitung in einer Anhörung am Donnerstag in Brünn entschieden, Esteve Rabat vom Rennergebnis des Deutschland Grand Prix auszuschließen. Dies erfolgte gemäß der Artikel 2.11.4.2.11 und 12 des FIM Road Racing World Championship Grand Prix Reglements. Esteve Rabat hatte das Rennen in der 125er Klasse als 9. beendet.

Gegen die Entscheidung wurde kein Einspruch eingelegt. Die Entscheidung der Rennleitung ist endgültig.

Tags:
125cc, 2008, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Tito Rabat

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›