Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner beendet das Freitagstraining der MotoGP in Brünn als Schnellster

Stoner beendet das Freitagstraining der MotoGP in Brünn als Schnellster

Casey Stoner fährt im freien Training beim Grand Prix von Tschechien einen neuen Rundenrekord.

Beim Freitagstraining des Grand Prix der tschechischem Republik in Brno, lieferten sich die beiden MotoGP-Piloten Valentino Rossi und Casey Stoner einen spannenden Zweikampf, bei dem sich Stoner die Führungsposition sicherte, anders als im ersten freien Training.

Während beim ersten freien Training am Freitag Vormittag noch Valentino Rossi Schnellster war, beendete Stoner das zweite freie Training mit einem neuen Rundenrekord, 1´57.231 ganze 0.179 Sekunden schneller als Rossi. Der Sieger und Trainingsschnellste des tschechischen GP vom Jahr 2007 bewies einmal mehr seine Stärke, die er vor der Sommerpause etwas vermissen ließ. Nach seiner schnellsten Rund machte Stoner einen kleinen Fehler und musste die Strecke in Brno verlassen, denn er hatte leichte Probleme mit seiner Ducati Desmosedici GP8.

Sein ehemaliger Teamkollege und Sieger vom Jahr 2006 Loris Capirossi machte seine ersten guten Erfahrungen mit seiner Rizla Suzuki. Der Italiener kam mit einer halben Sekunde hinter Rossi als Dritter ins Ziel.

Shinya Nakano kam mit seiner neuen Werks-Honda RC212V vom San Carlo Honda Gresini Team gut zurecht und fuhr vor seinem Teamkollegen Alex de Angelis die viertschnellste Rundenzeit. Das Satelliten-Team-Duo trennte lediglich 0.0036 Sekunden und Nakano zeigte sich sehr glücklich mit seiner neuen Maschine.

Chris Vermeulen komplettierte die Top sechs der Bridgestone-Piloten. Als einziger Michelin-Fahrer in der Spitzengruppe kam Colin Edwards mit seiner Tech 3 Yamaha als Siebenter ins Ziel Die beiden Reifenhersteller der MotoGP haben für die neue Strecke viel getestet und haben für dieses Wochenende unterschiedliche Strategien. Nachdem Bridgestone in Laguna Seca dominierten, hofft der französische Reifenhersteller nun auf eine Wende.

Letztes Jahr noch Zweiter in Brno greift nun John Hopkins nach seinem Sturz und seiner Beinverletzung wieder im Renngeschehen ein und komplettiert vor Toni Elias und Sylvain Guintoli aus dem Ducati Satelliten-Team die Top Ten.

Die Stürze von De Angelis, LCR Honda-Pilot Randy de Puniet und der zweite Tech 3 Yamaha Fahrer James Toseland blieben ohne Konsequenzen, währen Dani Pedrosa vom Repsol Honda Team mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte. Der Weltmeisterschafts-Dritte hat noch Problem mit der Handverletztung, die er sich am Sachsenring zugezogen hatte und beendete das Training in Brno als 16.

Tags:
MotoGP, 2008, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›