Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Trotz Krankheit beißt sich Stoner in Brno durch

Trotz Krankheit beißt sich Stoner in Brno durch

Casey Stoner ist in Brno angeschlagen und kämpft gegen eine Krankheit, dennoch dominiert der Australier das zweite Training am Freitag.

Ein Blick auf die Zeitenliste verrät, das für den MotoGP-Weltmeister des Jahres 2007 in Brno alles nach Plan läuft. Die starke Form des Ducati Marlboro-Piloten wird jedoch von einer Krankheit gemindert, Stoner hat mit Fieber und Magenkrämpfen zu kämpfen.

Stoner wurde im zweiten freien Training in der Ducati Garage gefilmt, als er ein kurzes Nickerchen macht, um für den nächsten Turn Energie zu sammeln.

"Das half leider Mannschaft nicht, da ich nicht so viele aufeinander folgende Runden fahren konnte. Es war nicht unser Morgen, wir hatten Probleme das riichtige Set up für den neuen Belag zu finden," sagte Stoner zu den Problemen an diesem Wochenende. „Das Layout bleibt zwar unverändert, aber der Asphalt wurde in diesem Jahr komplett erneuert," so Stoner

„Man könnte denken die Strecke ist gut zu den Reifen, allerdings ist sie sehr aggressives besonders zu den Vorderreifen. Heute Nachmittag haben wir einen harten Frontreifen ausprobiert, da hatten wir die selben Probleme, ähnlich wie in Laguna und am Sachsenring. Wir mussten hart an den Einstellungen arbeiten, damit wir mehr Last auf das Vorderrad bekommen. Meine Mannschaft konnte das Motorrad jedes Mal verbessern wenn ich reinkam, so war es nicht so frustrierend, keine langen Turns fahren zu können. Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns, aber das es für morgen besser wird und das Wetter hält."

Stoner fuhr im letzten Jahr von der Pole Positionen ein Sieg ein. Mit seiner besten Rundenzeit von 1´57.231 auf dem neuen Belag, ist er fast zwei Zehntel schneller als sein Titelrivale und Führender der Gesamtwertung Valentino Rossi.

Tags:
MotoGP, 2008, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›