Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner schließt ersten Brünn-Testtag mit Bestzeit ab

Stoner schließt ersten Brünn-Testtag mit Bestzeit ab

Casey Stoner hat in Brünn am ersten von zwei Testtagen die 1:57er-Marke durchbrochen.

Er mag Brünn ohne Punktgewinn verlassen haben, aber der MotoGP-Weltmeister von 2007 war auch am Montag dazu entschlossen, so viel aus seinem Tschechien-Besuch herauszuholen wie möglich. Als einer jener Fahrer mit einem äußerst ausgedehnten Testprogramm am ersten Testtag in Brünn konnte der Ducati Marlboro Pilot in der letzten Teststunde eine 1:56.261 in den Asphalt zaubern.

Stoner war auf einer Desmosedici GP8 unterwegs, die er der GP9 vorgezogen hatte und fuhr während der sieben Teststunden 52 Runden. Er war bereits vor seiner Mittagspause unter die 1:57-er Marke gekommen - nach nur 16 Runden - und schraubte seine Zeit in weiterer Folge noch weiter nach unten. Dabei beschäftigte er sich außerdem noch mit den Reifen und mechanischen Anpassungen.

Der Sieger vom Sonntag, Valentino Rossi, konnte endlich an dem neuen Elektronikpaket von Fiat Yamaha arbeiten, ohne dabei dem Druck eines Rennwochenendes ausgesetzt zu sein. An den Wochenenden von Laguna Seca und Brünn wollte er das Risiko nicht eingehen, es einzusetzen. Der Italiener war fast genau eine Sekunde langsamer als Titelkonkurrent Stoner und damit Zweitschnellster.

Toni Elias, der das Alice Team am Sonntag in diesem Jahr erstmals auf das Podest gefahren hatte, war Drittschnellster und lag damit direkt vor Shinya Nakano, der auf der Werkshonda RC212V ein wenig mehr Zeit im Trockenen bekam. Auch das Rizla Suzuki Duo Chris Vermeulen und Loris Capirossi probierten einen ersten 2009er-Prototypen der GSV-R aus, obwohl keiner der beiden bislang als Fahrer für das kommende Jahr bestätigt worden ist.

Die meisten Runden des Tages fuhr Ducati Marlboro Fahrer Marco Melandri (69), der ebenfalls mit der GP8 unterwegs war. Auch Niccolo Canepa, der mit dem Ducati-Testteam im Einsatz war, fuhr das 2008er-Motorrad. Weitere Testfahrer im Einsatz waren Olivier Jacque von Kawasaki - der so wie Randy de Puniet vor dem Mittagessen einen kleinen Sturz hatte - und Tadayuki Okada. Okada war der einzige Honda-Pilot, der den Motor mit pneumatischen Ventilen einsetzte. Er fuhr Nicky Haydens Repsol Honda und bekam Unterstützung von der Crew des Weltmeisters von 2006, um das Motorrad für Haydens Rückkehr in Misano und auch darüber hinaus abzustimmen.

Dani Pedrosa war währenddessen lediglich elf Runden unterwegs und entschied sich gegen den Einsatz des neuen Motors, da er wegen der nicht zufrieden stellenden Leistung seiner Reifen nicht viele Erkenntnisse erwartete. Am Dienstag wird das Feld um einiges kleiner sein, da sich viele Teams entschieden haben, nur am Montag ihr volles Lineup an den Start zu bringen. Die 250er-Teams, die zeitgleich mit der Königsklasse unterwegs waren - unter anderem mit Alvaro Bautista, Mika Kallio und Hector Barbera (und 125er-Fahrer Joan Olive auf der Lotus Aprilia) -, werden wahrscheinlich nach einem Testtag wieder abreisen.

MotoGP Test in Brünn - Zeiten vom Montag

1. Casey STONER, Ducati Marlboro Team - 1:56.261
2. Valentino ROSSI, Fiat Yamaha Team - 1:57.332
3. Toni ELIAS, Alice Team - 1:57.457
4. Shinya NAKANO, San Carlo Honda Gresini - 1:57.652
5. Chris VERMEULEN, Rizla Suzuki MotoGP - 1:57.742
6. Colin EDWARDS, Tech 3 Yamaha - 1:57.756
7. Alex DE ANGELIS, San Carlo Honda Gresini - 1:57.826
8. Sylvain GUINTOLI, Alice Team - 1:57.859
9. Jorge LORENZO, Fiat Yamaha Team - 1:57.979
10. Loris CAPIROSSI, Rizla Suzuki - 1:58.177
11. Niccolo CANEPA, Ducati Test Team - 1:58.204
12. Marco MELANDRI, Ducati Marlboro Team - 1:58.325
13. Randy DE PUNIET, LCR Honda MotoGP - 1:58.568
14. Dani PEDROSA, Repsol Honda Team - 1:59.067
15. Olivier JACQUE, Kawasaki Racing Team - 1:59.130
16. Andrea DOVIZIOSO, JiR Team Scot MotoGP - 1:59.172
17. James TOSELAND, Tech 3 Yamaha - 1:59.228
18. John HOPKINS, Kawasaki Racing Team - 2:00.414
19. Tady OKADA, Repsol Honda Team - 2:00.735

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›