Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kawasaki entwickelt sich weiter nach vorne

Kawasaki entwickelt sich weiter nach vorne

Kawasaki hat mit einem guten Test nach dem Rennwochenende in Brünn die positive Entwicklung bei Anthony West und John Hopkins fortgesetzt.

Kawasaki wird positiv auf den Besuch in der Tschechischen Republik zurückblicken, konnte man dort doch das beste Gesamtergebnis des Jahres holen, die neue Entwicklungsrichtung der Ninja ZX-RR bestätigen und - laut Marco Melandri - die Fahrerpaarung für 2009 fixieren. `Team Green´ blieb am Montag und Dienstag noch zum Testen und konnte dabei Entwicklungen ausprobieren, von denen das MotoGP-Team glaubt, dass sie im weiteren Saisonverlauf helfen werden.

`Wir haben vor allem verschiedene Motor- und Chassis-Abstimmungen probiert und auch ein paar neue Spezifikationsteile für die Ninja ZX-RR´, erklärte der Technische Manager von Kawasaki, Naoya Kaneko, nachdem am Dienstag die letzten Runden in Brünn gedreht worden waren.

Abgesehen von fünf Runden am Montag hat das Team ohne John Hopkins getestet, da sich der Anglo-Amerikaner bei einem kleinen Sturz am Wochenende einen Muskel verschoben hatte. Der Zustand von Hopkins gefährdet den Start in Misano allerdings nicht und das Meiste seiner Arbeit konnte von Anthony West und Testfahrer Olivier Jacque erledigt werden.

`Es war unglücklich, dass John wegen der Verletzung nicht fahren konnte, aber wir haben viele Daten von Olivier und Anthony bekommen´, fuhr Kaneko fort. `Wir haben definitiv eine neue Richtung bei der Maschine gefunden und beide Fahrer haben beim Setup ihrer Maschinen Verbesserungen gesehen, während sie auf der Strecke waren. Anthony hat Anpassungen am Chassis-Setup gemacht und seinen Fahrstil angepasst, damit er auf einen bestimmten Vorderreifen passt, der für uns in Zukunft hoffentlich eine Option sein wird. Wir werden nun alle Informationen ans Werk weiterleiten, damit wir mit der Entwicklung fortfahren können.´

Während West seine Aufmerksamkeit einem recht selten benutzten Vorderreifen von Bridgestone widmete, arbeitete Jacque an Basis-Einstellungen, einer neuen Radschwinge und Elektronik-Teilen. Der ehemalige 250er-Weltmeister und MotoGP-Fahrer hat die ZX-RR diese Saison bereits mehrere Male genauer unter die Lupe genommen und ist auch der einzige Kawasaki-Fahrer, der bereits ein paar Runden in Indianapolis gedreht hat, das in diesem Jahr sein Debüt im MotoGP-Kalender feiert.

Tags:
MotoGP, 2008, John Hopkins, Anthony West, Kawasaki Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›