Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kawasaki erwartet gutes Ergebnis in Misano

Kawasaki erwartet gutes Ergebnis in Misano

Anthony West und John Hopkins reisen beflügelt nach Misano.

Vor einem Jahr wurden Anthony Wests Gebete erhört: am ersten Trainingstag in Misano öffnete der Himmel seine Schleusen und vernichtete somit die zusätzliche Trainingszeit für die MotoGP-Piloten auf der neuen Strecke. West zog daraus einen Vorteil: er war schon in der Supersport-Klasse auf der Strecke gefahren.

Spätestens ein Jahr später sind alle Vorteile des 27-jährigen Australiers verflogen. Jeder seiner Konkurrenten hat in irgendeiner Form schon einmal Erfahrungen in Misano gesammelt - im Nassen und Trockenen. Trotzdem erwartet West ein starkes Wochenende, immerhin fuhr er im letzten Jahr Platz 8 ein und kommt er von seinem 5. Platz in Brünn beflügelt nach Misano.

`Ich freue mich, mit meinem besten MotoGP-Ergebnis im Rücken nach Misano zu kommen´, sagte der Australier, der sich wohl am Saisonende aus dem Werkskader von Kawasaki verabschieden wird.

`Wir hatten einen positiven Test in Brünn und wir konnten das Motorrad weiter verbessern, wodurch ein einfacher zu fahren war. Hoffentlich können wir diese Entwicklungen an diesem Wochenende fortsetzen, denn ich bin fest entschlossen, weitere starke Ergebnisse im Trockenen einzufahren.´

West wird bei den letzten sechs Rennen alles geben, um sich für einen Platz im kommenden Jahr anzubieten. Entsprechend verschärfte er sein Training.

`Ich habe die letzten Tage in Italien verbracht, wo ich Rad gefahren bin. Ich bin entspannt und bereit, die Herausforderung anzunehmen. Die Strecke hat eine tolle Atmosphäre, aber das Wetter könnte eine wichtige Rolle spielen, wie wir im letzten Jahr mit dem fort gespülten Trainingstag gesehen haben.´

Wests gute Ergebnisse haben auch Teamkollege John Hopkins angespornt, der in Brünn ein beeindruckendes Comeback gab und aus der ersten Startreihe ins Rennen ging. Allerdings konnte der Dritte von Misano 2007 im weiteren Rennverlauf keine Rolle spielen. Eine Rippenverletzung behinderte ihn beim Fahren, weswegen er auch den folgenden Test ausließ. Mittlerweile ist er aber wieder fit.

`Wir hatten ein positives Wochenende in Brünn. Nach einer langen Abwesenheit durch meine Verletzung konnte ich die Kawasaki in die erste Reihe stellen. Leider habe ich im Rennen nicht ganz das Ergebnis erzielt, was wir uns erhofft hatten. Aber Anthony kam in die Top5 - das zeigt, dass Kawasaki sich konstant verbessert und gute Ergebnisse erreichen kann´, sagte der Anglo-Amerikaner vor dem San Marino GP.

`Ich mag die Strecke in Misano und habe dort im letzten Jahr auf dem Podium gestanden. Die letzte Woche habe ich in Miami verbracht, mich ausgeruht und trainiert. So konnte ich mich am besten von meiner Verletzung erholen. Jetzt fühle ich mich stärker und bin bereit, gute Ergebnisse zu erzielen, wozu wir absolut in der Lage sind.´

Tags:
MotoGP, 2008, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, John Hopkins, Anthony West, Kawasaki Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›