Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner weiß um seine Mission Impossible

Stoner weiß um seine Mission Impossible

Casey Stoner gab zu, dass es schwierig sei, Valentino Rossi 50 Punkte in der Fahrer-WM abzunehmen.

Zu Beginn dieser Woche gab sich Casey Stoner kämpferisch und betonte, dass er im Titelkampf nicht aufgeben werde. Am Donnerstag gab der Australier nun zu, dass es eine besonders schwierige Aufgabe sei, Valentino Rossi noch zu überholen.

Stoner liegt vor dem Wochenende in Misano 50 Punkte hinter seinem Rivalen. Sein Ausfall in Brünn warf ihn weit zurück. Der Ducati-Marlboro-Fahrer zollte dem Talent des neben ihm sitzenden Rossi Tribut und zeigte damit das hohe Level des gegenseitigen Respekts zwischen den beiden WM-Rivalen.

`Den WM-Titel mit einem so großen Rückstand zu jagen, ist vielleicht bei einem anderen Fahrer möglich, aber mit Valentino ist es nahezu unmöglich´, sagte der 22-Jährige, der im letzten Jahr in Misano von der Pole Position gewann.

`Es sind noch sechs Rennen zu fahren. Wir haben einen großen Rückstand auf Valentino in der WM, also müssen wir jetzt die Ärmel hochkrempeln.´

Die Strecke hat sich seit Stoners Sieg 2007 nur leicht verändert. Es gibt eine Modifikation an einer der ersten Kurven. Vor der Pressekonferenz hatte Stoner noch keine Besichtigungsrunde gedreht.

`Wir müssen uns die neue zweite Kurve anschauen, ich habe gehört, dass sie viel enger sein soll. Im letzten Jahr hatten wir ein gutes Rennen, warten wir ab, wie es in dieser Saison wird.´

Tags:
MotoGP, 2008, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›