Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Zahlen & Fakten zum Misano-Wochenende

Zahlen & Fakten zum Misano-Wochenende

Die Fakten, Statistiken und Zahlen zum Rennwochenende in Misano.

21- Der Qualifying-Samstag in Misano markiert den 21. Jahrestag des ersten GP-Sieges für Aprilia, der ebenfalls beim San Marino GP in Misano errungen wurde. Gewonnen hat Loris Reggiani in der 250er Klasse. In den 318 Rennen der 250er Klasse seit dem San Marino GP 1987 hat Aprilia 135 Siege eingefahren, was genau einen Sieg mehr als Honda in der gleichen Zeitspanne bedeutet. Die 135 Siege wurden von 24 verschiedenen Fahrern erzielt, die meisten holte Max Biaggi mit 23 Triumphen.

15.004– das ist Valentino Rossis Vorsprung (in Sekunden) aus Brünn. Das war der bislang größte Vorsprung in einem trockenen Rennen in der Viertakt-Ära der MotoGP. Damit nahm er Dani Pedrosa den Rekord weg, der im letzten Jahr in Deutschland mit 13.166 Sekunden Vorsprung gewonnen hatte. Der letzte Sieg mit mehr als 15 Sekunden Vorsprung in der Königsklasse war der Erfolg von Mick Doohan beim Österreich GP 1997 - er siegte mit 22.077 Sekunden Vorsprung.

13– Fahrer aus San Marino haben insgesamt 13 Grand Prix gewonnen - 12 davon entfallen auf Manuel Poggiali (7 in der 125ccm, 5 in der 250ccm) und einer in der 250er Klasse auf Alex de Angelis.

10– Bislang gab es zehn Rennen in San Marino. Der erste Grand Prix von San Marino wurde 1981 in Imola abgehalten. Drei verschiedene Strecken waren die Heimat des San Marino GP - zweimal wurde in Imola gefahren (1981 & 1983), viermal in Mugello (1982, 1984, 1991 und 1993) und viermal in Misano (1985, 1986, 1987 und 2007).

7– Bei den letzten sieben Rennen standen drei verschiedene Hersteller auf dem MotoGP-Podium.

6– Casey Stoner ist bei den letzten sechs Rennen von der Pole gestartet. Das ist die längste Pole-Serie in der Viertakt-MotoGP und die längste Serie in der Königsklasse seit den zwölf aufeinanderfolgenden Pole Positions von Mick Doohan 1997.

5– Die Top-5 des MotoGP-Rennens 2007 in Misano fuhren auf Bridgestone-Reifen.

5– Die Top-5 des MotoGP-Rennens in Brünn fuhren auf Motoren von fünf verschiedenen Herstellern. Das gab es zuvor nur ein einziges Mal in der Viertakt-MotoGP-Ära: beim Catalunya GP 2007.

2– Im MotoGP-Rennen in Misano 2007 fuhren zum ersten Mal in der Viertakt-MotoGP-Ära zwei Suzuki -Fahrer auf das Podium.

1.249– Das ist die Zeit (in Sekunden), die zwischen den Top-5-Fahrern des 250er Rennens in Brünn lag. Es war das engste Finish in der 250er Klasse seit der Dutch TT 1999. Damals lagen nur 0.742 Sekunden zwischen den ersten Fünf. Das Rennen gewann Loris Capirossi vor Valentino Rossi, Jeremy McWilliams, Tohru Ukawa und Shinya Nakano.

Tags:
MotoGP, 2008, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›