Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Folger setzt Lernkurve fort

Folger setzt Lernkurve fort

Nach seinem WM-Debüt in Brünn sammelt Red Bull MotoGP-Academy-Teilnehmer Jonas Folger in Misano weitere Erfahrung.

Der deutsche Youngster Jonas Folger findet sich im MotoGP-Paddock schnell zurecht. Nach seinem ersten WM-Auftritt vor zwei Wochen in Tschechien ist er schon wieder mit dabei.

Der Red Bull MotoGP-Academy-Fahrerbeendete den ersten Tag beim Gran Premio Cinzano di San Marino e della Riviera di Rimini als 30. der Zeitenliste, sammelte aber wieder wertvolle Erfahrungen für seine weitere Karriere.

Rückblickend sagte Folger: `Misano ist für mich eine neue Strecke. Von außen sieht sie nicht so schwierig aus, aber man muss eine gute Linie finden. Wir hatten ein kleines Setupproblem mit der Aufhängung. Aber ich muss auch noch weiter an meiner Linie arbeiten. Am Samstag werde ich früher bremsen und die Kurvenausgänge besser treffen. Ich bin hier, um zu lernen, danach sehen wir weiter.´

Der Academy-Kandidat fiel vor vierzehn Tagen in Brünn aus, auf einer Strecke, auf der er im Alpe Adria Cup Ende Juni gewonnen hat. Dennoch genoss er sein GP-Debüt beim Cardion ab Grand Prix Ceske republiky.

Folger wurde erst zwei Tage vor dem Event 15 Jahre alt, womit er das Mindestalter für einen Start vorweisen konnte. Er qualifizierte sich als respektabler 23. für sein erstes WM-Rennen und schied nur wegen eines technischen Defekts aus.

`Brünn war wichtig, denn meine Leistung dort sollte darüber entscheiden, ob ich auch hier fahren würde. Der Freitag und Samstag waren nicht schlecht, aber am Sonntag ging meine Kupplung kaputt. Nichtsdestotrotz habe ich viel gelernt und möchte so weitermachen.´

Tags:
125cc, 2008, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, MotoGP Academy

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›