Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Mit dem Startplatz in der ersten Reihe begeistert Rossi seine Fans

Mit dem Startplatz in der ersten Reihe begeistert Rossi seine Fans

Valentino Rossi möchte in Misano mit einem starken Rennen seine WM-Führung weiter ausbauen. Er startet aus der ersten Reihe und will seinen tausenden Fans ein spannendes Rennen bieten.

Die Dämonen vom vergangenen Jahr hinter sich gelassen startet der Lokalmatador am Sonntag vom zweiten Platz aus in den Grand Prix Cinzano di San Marino e della Riviera di Rimini, hinter dem Pole-Mann Casey Stoner.

Der Italiener war mit seiner Trainingsleistung mehr als zufrieden und sprach mir motogp.com nach dem Qualifying am Samstag Nachmittag.

"Die Runde war gut, aber Stoner war in den letzten Rennen sehr schnell und auch heute war ein kleines bisschen schneller als ich. Aber ich bin glücklich mit dem zweiten Startplatz, Hauptsache erste Reihe. Wir haben noch nicht den richtigen Rennreifen und müssen noch einige Einstellungen bis zum Rennen morgen ändern. Wir haben eine Menge an Daten und wir werden versuchen, das wir fürs Rennen noch schneller werden", erklärt Rossi.

Der 29-Jährige wohnt nur 15 Kilometer entfernt von der Rennstrecke in Tavullia. Extra für ihren Helden reiste der Stadtrat der kleinen italienischen Stadt an die Rennstrecke und spendet für den Rennsonntag viel Unterstützung.

Er scherzte: "Nun, ich bin eine Berühmtheit in Tavullia! Alle Mensche kennen mich und würden mich bestimmt auch zum Bürgermeister wählen. Da ich ganz in der Nähe wohne, ist es ein richtiges Heimrennen."

Rossi startet mit seiner Fiat Yamaha M1 bereits zum achten Mal in diesem Jahr aus der ersten Reihe. Teamchef Davide Brivio sagt dazu: „Das ist ein gutes Ergebnis, es ist extrem wichtig aus der ersten Reihe ins Rennen zu gehen. Zwar hatten wir die Pole Position auf dem Plan, aber Casey war heute einfach schneller."

Brivio erklärt den Plan für das Rennen und mit welchen Paket Rossi starten wird: "Wir werden im Warm-up noch einige Sachen ausprobieren und versuchen auf Casey aufzuschließen. Durch einige Kleinigkeiten die wir in der Elektronik noch ändern wollen, kann Valentino besser aus den Kurven Herhausbeschleunigen und die Motorleistung wird auch besser."

Tags:
MotoGP, 2008, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›