Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hopkins fährt mit Stoner/Rossi-Reifen beim Misano-Test

Hopkins fährt mit Stoner/Rossi-Reifen beim Misano-Test

Kawasaki-Pilot John Hopkins benutzte beim Misano-Test am Montag den gleichen Reifen wie die MotoGP-Spitzenpiloten.

Um den Erfolgen von Valentino Rossi und Casey Stoner nachzueifern, teste John Hopkins beim Test in Misano am Montag den neuen Bridgestone-Vorderreifen, den das Spitzenduo einsetzt.

Der Kawasaki-Fahrer hatte, wie Rossi und Stoner, viel Arbeit, die Maschine an die neue Reifenmischung anzupassen, weshalb er die meiste Zeit des Tages damit verbrachte. Hopkins hofft, dass sich diese Arbeit auszahlen wird. Durch die fehlende Zeit für Testfahrten wird er den Reifen aber nicht sofort zur Verfügung haben.

`Wir mussten das Bike sehr umstellen, aber wir sind momentan das einzige Team, das noch den alten Reifen benutzt. Hauptsächlich weil wir noch keine Zeit hatten, den neuen zu testen´, erklärte Hopkins, der den Test in Brünn und den Freitag in Misano wegen einer Rippenverletzung verpasste.

`Der neue Reifen ist eindeutig die Zukunft, aber leider können wir ihn nicht verwenden, bevor ich nicht absolut mit dem Verhalten der Maschine zufrieden bin. Ich bin mit dem Ergebnis des ersten Tests zufrieden, aber es steht noch viel Arbeit bevor.´

Hopkins arbeitete auch an Veränderungen am Chassis seiner Ninja ZX-RR, wobei er sich vor allem auf die Stabilität an der Front konzentrierte. Diese Aufgabe teilte er mit seinem Teamkollegen Anthony West, der nicht genügend Vertrauen am Eingang der Kurve hatte.

`Es kommt noch mehr in diese Richtung, um die Probleme mit der Front zu beheben und ich habe jetzt schon mehr Vertrauen eingangs der Kurven, was sich in schnelleren Rundenzeiten als im Rennen niedergeschlagen hat. Wir haben auch einen anderen Swing-Arm ausprobiert, aber das hat keinen großen Unterschied gemacht´ sagte West.

Die schnellste Testzeit von Hopkins war eine 1:35.879 Minuten. West fuhr hingegen eine Zeit von 1:36.101 Minuten.

Tags:
MotoGP, 2008, John Hopkins, Kawasaki Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›