Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Poncharal mit Michelin-Konter zufrieden

Poncharal mit Michelin-Konter zufrieden

Tech 3-Yamaha-Teamboss Herve Poncharal freute sich in Misano über eine Verbesserung bei den Michelin- Reifen.

Nachdem Michelin bei den letzten Rennen in die Kritik geraten war, lobte Tech 3-Yamaha-Teamboss Herve Poncharal die Verbesserungen an den französischen Reifen am vergangenen Wochenende. James Toseland stellte mit Platz 6 für das Yamaha-Satellitenteam sein bestes MotoGP-Ergebnis ein. Zwar konnte Colin Edwards nicht in den Kampf um die Top-6 eingreifen, doch Poncharal war dennoch zufrieden.

`Wir müssen Michelin danken, das gesamte Wochenende war viel besser. Es ist ein großer Fortschritt im vergleich zu den letzten beiden Rennen´, sagte der Franzose.

Nach dem Wechsel von Dani Pedrosa zu Bridgestone ist Tech 3-Yamaha als einziges Team mit zwei Michelin-Fahrern unterwegs. Zudem sind sie das bestplatzierte Satellitenteam auf Platz 5 der Gesamtwertung und liegen nur fünf Punkte hinter Rizla Suzuki. Entsprechend unterstrich Poncharal den positiven Effekt, den das gute Ergebnis von Toseland auf das Team haben wird.

`Seit Donington war es für uns ziemlich hart. Wir wissen, dass das Feld sehr eng zusammen liegt und dass die Moral eine sehr wichtige Rolle spielt. Entsprechend ist es sehr positiv, unser bestes Ergebnis mit James eingestellt zu haben.´

`Mir wurde gesagt, dass Colin seit seiner Vertragsverlängerung in Laguna Seca nicht mehr so gute Ergebnisse eingefahren hätte. Ich sehe keine Verbindung zwischen diesen beiden Dingen. Wir wissen, dass wir alles haben, um an der Spitze mitzufahren. Hoffentlich können wir noch vor Saisonende mit James auf das Podium fahren´, sagte der Tech 3-Yamaha-Chef.

Bislang hat Edwards zwei Podestplätze für das Team herausgefahren. Er wurde Dritter in Frankreich und den Niederlanden.

Tags:
MotoGP, 2008, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, James Toseland, Colin Edwards, Tech 3 Yamaha

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›