Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosas Neuerungen in Indianapolis

Pedrosas Neuerungen in Indianapolis

Dani Pedrosa fährt mit einem neuen Motorrad und neuen Reifen auf einer neuen Strecke, alles beim ersten Red Bull Indianapolis Grand Prix.

Die meisten MotoGP-Piloten erwartet am kommenden Wochenende die erste Ausfahrt auf dem Indianapolis Motor Speedway. Doch für Dani Pedrosa gibt es noch mehr erste Male: so fährt er zum ersten Mal mit den neuen Bridgestone-Reifen.

Nach seinem Überraschungswechsel von Michelin auf die japanischen Reifen wird Pedrosas Seite der Box von der seines Teamkollegen Nicky Hayden abgetrennt - ähnlich wie dies auch in der Fiat-Yamaha-Box zwischen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo der Fall ist. Das soll Datensicherheit für beide Reifenhersteller gewährleisten.

Aber nicht nur die Reifen sind neu bei Pedrosa. Nach einem kurzen Test in Misano wird er auch die neue RC212V mit pneumatischer Ventilsteuerung einsetzen.

Bislang hat Pedrosa einen konventionellen Motor eingesetzt. Hayden fuhr jedoch schon im Juni in Donington mit dem pneumatischen Ventilmotor, den Entwicklungsfahrer Tady Okada bereits in Mugello eingesetzt hatte.

Pedrosa hat sich nach einem zufriedenstellenden Test in San Marino zu dem Maschinenwechsel entschlossen. Nun ist auch er von der überlegenen Performance und den verbesserten Rundenzeiten des neuen Modells überzeugt. Gleichzeitig gewöhnte er sich schnell an die neuen Bridgestone-Reifen.

`Indianapolis wird ein wichtiges Wochenende für uns, aber es ist schwierig, viel über die Strecke zu sagen, da wir nur sehr wenig über sie wissen´, gab Pedrosa zu.

`Mein erster Bridgestone-Test verlief gut´, fuhr er fort. `Nach Misano haben wir mit den Daten gearbeitet, um die bestmögliche Ausgangslage für Indy sicherzustellen. Uns stehen nur vier Stunden Freies Training auf einer komplett neuen Strecke zur Verfügung, mit neuen Reifen und einer neuen Maschine. Wir müssen also sehr hart arbeiten, um bis zum Rennen das Beste aus unserem Paket herauszuholen.´

Zur bevorstehenden Herausforderung in Indy sagte Pedrosa: `Ich habe gehört, dass die Strecke nicht viel Grip bietet und einige Kurven sehr eng und langsam sind. Deshalb wird das Handling der Maschine sehr wichtig sein. Wir werden so oder so unser Bestes geben. Es wird schön, wieder vor den amerikanischen Fans zu fahren, denn in Laguna musste ich wegen meiner Verletzung aus Deutschland aussetzen.´

Pedrosas Repsol Honda Teammanager Kazuhiko Yamano sagte: `In Indy beginnen alle bei Null. Dani hatte ein gutes Gefühl auf den neuen Reifen und mit dem pneumatischen Ventilmotor bei den Tests in Misano. Jetzt freuen wir uns auf weitere Fortschritte. In Indy werden wir alle seine Fähigkeiten beim Abstimmen benötigen.´

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›