Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Krummenacher muss zwei Rennen pausieren

Krummenacher muss zwei Rennen pausieren

Nachdem sich der 125er Pilot Randy Krummenacher einen Milzriss zugezogen hat, muss er die Rennen in Indianapolis und Motegi auslassen.

Randy Krummenacher fährt für das Red Bull KTM Team in der 125er WM, allerdings nicht bei den nächsten beiden Rennen in den USA und Japan - diese lässt er aus, um sich auszuruhen und von seiner Verletzung zu erholen.

Der 18-jährige Schweizer zog sich schon im März bei einem Fahrradunfall in Zürich einen Milzriss zu. Damals musste er sich einer Notoperation unterziehen und verpasste die Rennen in Jerez und Estoril. In Shanghai kehrte er aufs Motorrad zurück, fand jedoch nicht zu seiner Form und Fitness.

Im letzten Jahr belegte Krummenacher Platz 13 der WM-Tabelle, derzeit ist er nur 24. mit gerade einmal drei Punkteankünften. Sein Management und KTM haben sich deshalb darauf geeinigt, dass er eine Pause einlegen sollte.

Krummenacher wird die Rennen in Indianapolis und Motegi auslassen und dann für die letzten drei Saisonrennen in Philipp Island, Sepang und Valencia zum KTM-Werksteam zurückkehren.

KTM möchte für die beiden kommenden Rennen einen Ersatzfahrer für Krummenacher einsetzen. Noch wurde keine Entscheidung getroffen, doch zu den Kandidaten zählt auch Red Bull MotoGP Academy-Fahrer Jonas Folger.

Der deutsche Neuling erreichte nur Tage vor seinem Debüt als Wildcard-Fahrer das Mindestalter von 15 Jahren und vertrat die Academy bereits im August in Brünn auf einem KTM-Motorrad. Nach Platz 23 im Qualifying fiel er jedoch aus. Beim letzten Rennen in Misano holte er bei seinem zweiten Wildcard-Einsatz in der WM als 15. seinen ersten Punkt.

Tags:
125cc, 2008, Randy Krummenacher, Red Bull KTM 125

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›