Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone setzt die allererste 125er-Bestzeit in Indianapolis

Iannone setzt die allererste 125er-Bestzeit in Indianapolis

Bei einer verregneten Session der 125er-Klasse war Andrea Iannone auf dem Indianapolis Motor Speedway Schnellster.

Die erste offizielle Weltmeisterschats-Session, die auf dem Indianapolis Motor Speedway ausgetragen wurde, fand bei nassen Bedingungen statt. Die Fahrer der 125er-Klasse hatten daher die schwierige Aufgabe, die Strecke auf ihren ersten Runden im Nassen lernen zu müssen.

Am besten auf diese Bedingungen eingestellt war Andrea Iannone, Fahrer vom IC Team und Gewinner des verregneten Rennens in China. Der Italiener fuhr eine Zeit von 2:02.779, womit er mehr als sechs Zehntel schneller war als Rookie Scott Redding auf Rang zwei.

Der Sieger von Misano, Weltmeister Gabor Talmacsi, war zu Beginn auch gut unterwegs, erreichte er doch den dritten Platz in der Zeitenleiste; fünf Hundertstel lag er hinter Redding. Dahinter trennte bereits mehr als eine Sekunde die übrigen Fahrer der Top Fünf; die hießen Lorenzo Zanetti und Mike di Meglio.

Stefan Bradl, Sandro Cortese, Nico Terol, Efren Vazquez und Raffaele de Rosa rundeten die Top Ten in einer Session ab, die für früher begonnen hatte als normal.

Tags:
125cc, 2008, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›