Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Spies startet in Indianapolis als guter Fünfter

Spies startet in Indianapolis als guter Fünfter

Ben Spies ist nach dem fünften Platz im Zeittraining bereit für das Rennen in Indianapolis, freut sich auf die Herausforderung und hofft auf einen guten Start.

Der Rizla Suzuki Wildcard-Pilot und dreimalige AMA Superbike Meister Ben Spies startet in sein letztes MotoGP-Rennen 2008 und möchte für sein Team die bestmögliche Platzierung herausfahren.

Mit seinem Startplatz in der zweiten Reihe nutzte Spies seine letzte Chance, um der MotoGP zu beweisen, was er in der Königsklasse drauf hat. Seinen guten Startplatz möchte er nun nutzen, um mit den Schwergewichten aus der MotoGP bestmöglich mitzuhalten.

`Es war mein Ziel, in die zweite Startreihe zu fahren´, erklärte der Texaner nach dem Qualifying, das nach dem nassen Freitag völlige neue Bedingungen bot. `Jetzt müssen wir nur einen guten Start haben, um mit den Jungs an der Spitze mitgehen zu können.´

Spies möchte bei seinem Heimrennen so gut wie möglich abschneiden und zeigen, dass er bei den berühmten und schnellen Piloten der MotoGP mithalten kann. Er unterbot die Zeit, die er beim Test im Juli in Indianapolis aufgestellt hatte, betonte aber, dass er auf der Strecke keine Vorteile mehr hat.

`Ich wusste am Anfang nicht, ob es realistisch ist oder nicht, aber nach 15 Minuten wusste ich, dass sich der Aufwand gelohnt hatte. Sie waren sehr schnell aber ich wusste, dass ich mithalten kann. Die Qualifyier sind noch neu für mich und da steckt noch viel drin´, erzählte der 24-Jährige.

`Die Unterschiede zwischen dem Test und jetzt sind wie Tag und Nacht, das Layout ist dasselbe, aber die Geschwindigkeiten sind völlig verschieden.´

Spies startet gemeinsam mit Landsmann Nicky Hayden aus der zweiten Reihe und möchte das Rennen wie in Laguna Seca als bester Amerikaner beenden.

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›