Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Terol sichert bei Abbruch-Rennen in Indianapolis seinen ersten Sieg

Terol sichert bei Abbruch-Rennen in Indianapolis seinen ersten Sieg

Das 125er-Rennen in Indianapolis wurde wegen stark einsetzenden Regens mit der roten Flagge abgebrochen. Nico Terol stand zum ersten Mal in seiner WM-Karriere auf der obersten Stufe des Podiums.

Durch das frühe Rennende beim 125 ccm Rennen in Indianapolis sicherte sich der Jack&Jones WRB-Pilot Nico Terol seinen ersten Sieg in der Weltmeisterschaft. Der Spanier gewann das Rennen, das in der 17. Runde wegen starken Regens mit der roten Flagge abgebrochen wurde.

Eigentlich überquerte sein Rivale Pol Espargaro als Erster die Ziellinie, aber laut den FIM-Regeln war Terol in der letzten Runde vor Abbruch in Führung und schaffte somit den Sprung auf oberste Treppchen. Ein tolles Ergebnis für den Teenager nach einer bislang bereits erfolgreichen Saison.

Espargaros Team hatte den Spanier über die Ziellinie gejubelt, am Ende mussten sie sich aber mit Rang zwei zufrieden geben. Das Rennen entwickelte sich schnell zum Zweikampf zwischen den spanischen Piloten, nachdem Espargaros Ausreisversuch durch einen kleinen Fehler gestoppt wurde. Dadurch konnte Terol wieder aufschließen und zwischen den Spaniern entbrannte ein heißer Kampf um den ersten Sieg in der WM.

Nach Einsetzen des Regens, wurde schnall klar, dass jede Runde die Letzte für die 125er-Piloten sein könnte. Das war auch Stefan Bradl bewusst, der eine Schlussattacke startete, das Rennen auf Platz drei beendete damit zum vierten Mal in dieser Saison auf dem Podium stand.

Scott Redding, Marc Marquez, Simone Corsi Bradley Smith, Lokalmatador Stevie Bonsey und der Seriensieger Mike di Melgio komplettierten die Top Ten in dem verkürzten Rennen.

Tags:
125cc, 2008, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›