Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Michelin dank Top-Leistungen in Indianapolis vorne dran

Michelin dank Top-Leistungen in Indianapolis vorne dran

Da drei der Top-Fünf-Fahrer auf dem Indianapolis Motor Speedway auf Michelins waren - inklusive der Podestfahrer Nicky Hayden und Jorge Lorenzo -, konnte der französische Reifenhersteller im Brickyard seine Rückkehr zu alter Stärke feiern.

Das Wetter hatte bei Michelin und Bridgestone in Amerika für Probleme gesorgt. Nimmt man noch die Tatsache dazu, dass beide nur limitierte Testzeit auf einem völlig neuen Asphalt hatten, war es in Indianapolis keineswegs einfach. Michelins Direktor für Motorradsport, Jean-Philippe Weber, erklärte, wie sich die Strategie des Unternehmens bewährt hatte und dass das Rennen möglicherweise gerade zur rechten Zeit geendet hatte.

`Das ist eine schwierige Strecke und die Bedingungen waren unheimlich kompliziert. Der Wind und der Regen haben sich die ganze Zeit geändert. Als der Regen später dann stärker wurde, wussten wir, dass es für alle Fahrer schwer werden würde, da ihre Reifen bereits abgefahren waren. Wir sind glücklich, dass es gut gelaufen ist. Unsere Glückwünsche gehen an Nicky und Jorge, die auf das Podest kamen. Auch Andrea Dovizioso, der einen harten Kampf mit Casey Stoner hatte, muss beglückwünscht werden´, sagte Weber, der verriet, dass Hayden und Colin Edwards spezielle Wünsche für die Reifen gehabt hatten.

`Wir hatten recht harte Reifen ausgewählt, da der Großteil der Strecke griffig und aggressiv ist. Ich denke, wir haben die richtige Wahl getroffen, denn Nicky, Jorge und Andrea hatten alle ausgezeichnete Rennen und das obwohl Nicky und auch Colin etwas weichere Reifen hatten als die Anderen. Wir freuen uns, dass unsere Fahrer heute eine gute Leistung brachten.´

Hayden hatte die Rillen von seinen Reifen während der trockenen Phase des Rennens bereits abgefahren und die etwas konservativere Strategie von Lorenzo erlaubte es dem Spanier, die Lücke von fünf Sekunden zum Amerikaner in der schließlich letzten Runde zuzufahren. Für ein Überholmanöver reichte es aber nicht mehr.

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›