Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Trotz Sieg gibt Bridgestone Probleme in Indianapolis zu

Trotz Sieg gibt Bridgestone Probleme in Indianapolis zu

Die nassen Bedingungen in Indianapolis haben einigen Bridgestone-Fahrern Probleme gemacht, wobei Rennsieger Valentino Rossi die große Ausnahme war.

Reifenhersteller Bridgestone hat in Indianapolis dank Valentino Rossi seiner Siegesliste 2008 einen weiteren Triumph hinzugefügt. Der japanische Hersteller hat vier Rennen vor Saisonende nach wie vor die Chance, seinen eigenen Siegrekord aus dem Vorjahr einzustellen oder zu verbessern.

Der jüngste Sieg war aber eher schwieriger Natur für Bridgestone, konnte man doch keinen weiteren Fahrer in den wechselhaften Bedingungen auf das Podest bringen. Tohru Ubukata, Manager der Motorrad-Rennreifen-Entwicklung, erklärte die Schwierigkeiten des Sonntagnachmittags.

`Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis des heutigen Rennens, aber das war kein einfacher Nachmittag. Die meisten unserer Fahrer hatten aufgrund der Bedingungen zu Beginn des Rennens vorne und hinten eine mittlere Spezifikation gewählt. Da war es aufgrund des Regens zu Mittag noch sehr nass", sagte Ubukata.

`Generell war das Leistungs-Niveau dieser Reifen bei wechselhaften Bedingungen gut, aber einige unserer Fahrer hatten diesmal während des Rennens Probleme, die sie davon abhielten, sich durch das Feld zu arbeiten. Unsere Konkurrenten haben wieder ihre Konkurrenzfähigkeit bei nassen Bedingungen gezeigt und insgesamt hat es wieder ein relativ ausgeglichenes Gesamtergebnis gegeben. Wir freuen uns nun auf Motegi, wo wir einen weiteren engen Kampf bei unserem Heimrennen erwarten.´

Es war Motegi im vergangenen Jahr, als Bridgestone mit Casey Stoner seinen ersten MotoGP-Weltmeistertitel feiern konnte. Mit Loris Capirossi konnte man damals außerdem noch den Sieg feiern.

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›