Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Terol über seinen Indy-Triumph

Terol über seinen Indy-Triumph

Nach seinem ersten 125er Sieg auf dem neuen Indianapolis Motor Speedway sprach Nico Terol mit motogp.com über seinen Ausflug nach Amerika.

Nico Terol wird sich immer an seinen ersten WM-Sieg erinnern, schließlich fand er unter schwierigen Bedingungen beim verregneten Debüt des Red Bull Indianapolis Grand Prix statt.

Der 19-Jährige ging aus einem engen Kampf mit Pol Espargaro als Sieger hervor, allerdings wurde das Rennen bereits nach 17 von 23 Runden abgebrochen - der starke Regen und noch stärkere Wind forderten ihren Tribut.

Terol arbeitete schon lange darauf hin, endlich auf dem obersten Treppchen stehen zu dürfen. Nach drei erfolglosen Jahren stand er in dieser Saison schon zum vierten Mal auf dem Podioum.

`Ich kann es kaum glauben, dass es endlich geklappt hat, es war so ein seltsames Rennen. Das ganze Wochenende war anders, weil wir auf einer neuen Strecke waren, im Regen und im Trockenen gefahren sind, es war unglaublich.´

Terol musste beim ersten Besuch der MotoGP in Indianapolis einige Hindernisse aus dem Weg räumen, darunter ein technisches Problem im Warm-Up. Der Teenager erklärte: `Am Sonntagmorgen gab es Probleme mit dem Motor, das Motorrad lief nicht richtig, aber das Team hat es bis zum Rennen gerichtet.´

Eine weitere große Herausforderung während des Rennens war das Duell gegen seinen spanischen Landsmann Espargaro, der ebenfalls um seinen ersten GP-Sieg kämpfe.

`Pol kam richtig gut weg und ich verfolgte ihn´, sagte Terol. `Ich konnte ihn einholen und vorbeigehen, aber als der Regen kam, ging er wieder in Führung. Als die rote Flagge kam, wusste ich wirklich nicht, ob ich Erster oder Zweiter war, noch nicht mal, ob das Rennen wirklich vorbei war oder ob sie es noch mal starten würden wie in Le Mans und Assen. Es war ein toller Zweikampf und Pol fuhr ein sehr starkes Rennen.´

Im letzten Jahr schloss Terol die WM als 22. ab, derzeit liegt er auf Platz 5 der 125er WM-Wertung. `Ich habe sehr hart gearbeitet, aber die Leute vertrauen mir und haben mir durch die schwierigen Zeiten geholfen. Das hat mich viel stärker gemacht und endlich habe ich einen Sieg geholt.´

Tags:
125cc, 2008, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Nicolas Terol, Jack & Jones WRB

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›