Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Im Osten geht das 125er-Titelrennen in die heiße Phase

Im Osten geht das 125er-Titelrennen in die heiße Phase

25 Punkte trennen die ersten Beiden in der 125er-WM bevor es in Japan an das nächste Rennen geht.

Mike di Meglio ist der aktuelle Spitzenreiter in der 125er-Klasse und wird im schlechtesten Fall auch nach dem Rennen in Japan immer noch gleichauf mit Simone Corsi sein. Er führt die Weltmeisterschaft mit 25 Punkten an, was bedeutet, dass nur ein Sieg von Corsi und ein gleichzeitig punkteloses Rennen von di Meglio die Beiden in der Tabelle auf gleiche Höhe bringen würde, bevor es ins vorvorletzte Rennen geht. Vergangenes Jahr war di Meglio im Nassen auf einer einigermaßen untermotorisierten Maschine Vierter in Motegi.

Gabor Talmacsi, Weltmeister von 2007, wird vor dem A-Style Grand Prix von Japan noch seine Kahnbein-Fraktur untersuchen lassen, die er sich zum ungünstigsten Zeitpunkt für seine Titelverteidigung zugezogen hat. Ihm fehlen auf den Ajo Motorsport Fahrer di Meglio 43 Punkte in der Weltmeisterschaft.

Stefan Bradl und Nico Terol sind auch noch in den Top Fünf zu finden und beide konnten in diesem Jahr ihre ersten Siege einfahren. Jack&Jones WRB Fahrer Terol kam beim vorzeitig beendeten Rennen in Indianapolis zu seinem ersten Sieg. Joan Olive, Bradley Smith und Pol Espargaro, die auf den Positionen sechs, sieben und acht liegen, waren bislang lediglich knapp an ihrem ersten Sieg dran, konnten sich aber noch nicht in die Siegerlisten der Achtelliterklasse eintragen.

Tags:
125cc, 2008, A-STYLE GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›