Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Weiterentwicklung keine Ablenkung für Kawasaki

Weiterentwicklung keine Ablenkung für Kawasaki

John Hopkins und Anthony West konzentrieren sich voll auf das Heimrennen von Kawasaki.

Mit Kawasaki hat sich bereits einer von vier japanischen MotoGP-Herstellern auf das Jahr 2009 eingestellt. Die Fahrer des Team Green, John Hopkins und Anthony West, liegen mit jeweils 41 Punkten in den hinteren Bereichen der WM-Tabelle. Beim Heimrennen in Motegi wird die Vorbereitung für 2009 jedoch zur Seite gelegt und noch einmal alle Kraft auf ein gutes Wochenende gerichtet.

Hopkins reiste nach dem Red Bull Indianapolis Grand Prix bereits frühzeitig nach Japan. Trotz der längeren Eingewöhnungszeit erwartet er ein schwieriges Wochenende auf dem Twin Ring.

`Motegi war noch nie eine gute Strecke für mich. Hier hatte ich immer viel Pech´, gesteht der Anglo-Amerikaner. `Selbst im letzten Jahr, was meine bislang beste Saison war, war Motegi definitiv die schlimmste Runde. Aber vielleicht können wir das in diesem Jahr ändern, denn ich hatte mit Verletzungen ja schon genug Pech.´

`Ich mag die Strecke, die Fans und die Atmosphäre. Die Strecke macht Spaß. Wir konzentrieren uns hauptsächlich auf die Weiterentwicklung der neuen Maschine für nächstes Jahr, aber es wäre toll, wenn wir in den verbleibenden Rennen 2008 gute Ergebnisse einfahren könnten.´

Der scheidende zweite Fahrer West ist optimistischer angesichts seiner Chancen in Japan. Er konnte schon im letzten Jahr beeindrucken und führte das Rennen sogar an, bevor ihn eine Strafe für einen Frühstart zurückwarf. Der Australier wägt derzeit seine Optionen für 2009 ab, wenn er nicht mehr für Kawasaki an den Start gehen wird. An diesem Wochenende werden einige japanische Verantwortliche an der Strecke sein, die er mit einer guten Leistung von sich überzeugen könnte.

`Ich kenne Motegi sehr gut, weil ich dort in der Vergangenheit schon viele Runden gefahren bin. Die Strecke bietet viel Grip und ein interessantes Layout´, sagt West, der viele 1000ccm Rennen im Land der aufgehenden Sonne gefahren ist.

`Im letzten Jahr waren wir dort gut, besonders im Qualifying, aber ein kleiner Fehler im Rennen bedeutete, dass wir nicht das erhoffte Resultat einfahren konnten. Es wird kein einfaches Wochenende, aber es ist das zweite Heimrennen von Kawasaki, hoffentlich können wir für sie ein starkes Ergebnis einfahren.´

Tags:
MotoGP, 2008, A-STYLE GRAND PRIX OF JAPAN, John Hopkins, Anthony West, Kawasaki Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›