Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Smith bei sonnigem Morgentraining voran

Smith bei sonnigem Morgentraining voran

Polaris-World-Pilot Bradley Smith war im freien Training zum A-Style Grand Prix von Japan am Samstagmorgen der Schnellste.

Nachdem er sich am Freitag in der provisorischen Startaufstellung für Motegi auf Rang zwei gestellt hatte, konnte der Brite Bradley Smith seine gute Form vor dem entscheidenden Qualifying am Samstagnachmittag mit der Bestzeit im zweiten Freien Training der 125er-Klasse noch einmal bestätigen. Der Fahrer der Polaris World Mannschaft, der in der Weltmeisterschaft aktuelle Siebter ist, konnte2006 auf der japanischen Strecke in seiner Rookie-Saison sein bestes Ergebnis holen und mag den Twin Ring.

Smiths beste Zeit von 1:58.695 sah ihn auf der Zeitenliste des Samstagmorgens allerdings nur 0,066 Sekunden vor seinem nächsten Verfolger, Sandro Cortese (Emmi - Caffe Latte). WM-Spitzenreiter Mike di Meglio (Ajo Motorsport) war Drittschnellster und Nicolas Terol (Jack&Jones WRB) sowie Joan Olive (Belson Derbi) schafften es auch in die Top Fünf.

Stefan Bradl (Grizzly Gas Kiefer Racing), Raffaele de Rosa (Onde 2000 KTM), Simone Corsi (Jack&Jones WRB), Dominique Aegerter (Ajo Motorsport) und Scott Redding (Blusens Aprilia Junior) fanden sich auch noch in den Top Ten, während Weltmeister Gabor Talmacsi (Bancaja Aspar) auf Rang elf kam.

Nach den wechselhaften Bedingungen am Freitag waren die 125er-Fahrer immer noch auf der Suche nach den perfekten Linien auf der japanischen Strecke, was auch wieder zu Stürzen führte, die aber glücklicherweise ohne Folgen blieben. Erwischt hatte es Corsi, Sergio Gadea, Alexis Masbou, Efren Vazquez, Esteve Rabat, Simone Corsi und Bastien Chesaux.

Tags:
MotoGP, 2008, A-STYLE GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›