Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner glaubt an den Sieg in Motegi

Stoner glaubt an den Sieg in Motegi

Casey Stoner qualifizierte sich zum zweiten Mal in Folge als Zweiter und hoffte auf ein gutes Rennen am Sonntag in Japan.

Im letzten Jahr konnte sich Casey Stoner trotz eines neunten Startplatzes und dem sechsten Endrang im Rennen von Motegi seinen WM-Titel sichern. In diesem Jahr sieht es für Stoner beim A-Style Grand Prix von Japan wesentlich komfortabler aus, denn er geht von Startplatz zwei ins Rennen.

Ebenso wie in Indianapolis startet Stoner vom zweiten Platz aus ins Rennen, nachdem er zuvor eine lange Serie von Pole Positions gehabt hatte. Im Training am Samstag sah er auf dem Twin Ring auch im Renntrimm gut aus und fuhr im dritten freien Training am Morgen die schnellste Zeit vor dem Polemann Jorge Lorenzo.

Stoner hätte sogar selbst Pole holen können, wäre da nicht ein japanisches Insekt gewesen, das ihn störte, wie er gegenüber motogp.com erklärte: `Als es ans Qualifying ging, machte ich den ersten Reifen drauf, mit dem man immer einmal nur schaut, wo es schneller geht. Der zweite war vergeudet, da er sich in fast jeder Kurve durchdrehte. Als ich dann mit dem dritten unterwegs war und auf die Gerade kam, um die Runde zu beginnen, flog mir ein Insekt aufs Visier! Es war unmöglich, da etwas zu machen!´

Der Australier fügte hinzu: `Ich habe versucht, zu erkennen, wo ich den Scheitelpunkt treffen muss, aber ich sah einfach nicht richtig. Ich hoffe, dass es morgen im Rennen nicht wieder passiert, aber immerhin bin ich Zweiter und starte aus der ersten Reihe. Wir haben das Tempo für den Kampf um den Sieg und ich denke es wird ein schöner Kampf, da es doch recht eng zugeht.´

Der Ducati Corse MotoGP-Direktor Livio Suppo war mit der Leistung des amtierenden Weltmeisters äußerst zufrieden, auch wenn Valentino Rossi nahe dran ist den Titel von Stoner zu übernehmen. Beendet Rossi am Sonntag das Rennen mit einem Platz auf dem Podium, sichert er sich vorzeitig seinen achten Weltmeistertitel, selbst wenn Stoner gewinnen sollte.

`Er war ziemlich gut, ich denke Casey hat eine gute Arbeit geleistet´, sagte Suppo. `Leider hatte er mit dem letzten Qualifyer ein Problem mit einer Mücke oder so was ähnlichem, aber er ist der einzige Bridgestone-Pilot in der ersten Reihe. Die Michelin-Qualifying-Reifen waren hier sehr stark. Aber Casey war auf Rennreifen der Schnellste, also hoffen wir, dass das Wetter morgen hält und er ein gutes Rennen haben kann.´

Suppo und Stoner spielten auch ein Gerücht aus den italienischen Medien herunter, wonach Ducati 2009 auf Michelin wechseln möchte.

`Was auch passieren mag, alles ist möglich´, sagte Suppo. `Aber ich weiß, dass wir nächstes Jahr zwei sehr starke Fahrer haben werden. Wir haben eine Menge dazu beigetragen, dass Brigdestone seine Reifen weiter entwickeln konnte. In diesem Jahr haben wir den Titel leider nicht gewonnen, stattdessen gewinnt aber ein anderer Bridgestone-Pilot, also steckt auch viel von unserer Anstrengung in dieser Weltmeisterschaft. Für uns wäre ein Einheitsreifen kein Problem, wenn keiner Michelin verwenden will."

Stoner fügte hinzu: `Im Moment fahren wir mit Bridgestone-Reifen. Aber was ich so höre, könnte es bald einen Einheitsreifen geben. Ich weiß nicht, ob das das Beste für die Meisterschaft wäre, aber egal worauf ich fahre, ich werde glücklich sein. Zur Zeit fahre ich Bridgestone und das ist gut so.´

Tags:
MotoGP, 2008, A-STYLE GRAND PRIX OF JAPAN, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›