Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Gedanken der Top Drei in Motegi

Die Gedanken der Top Drei in Motegi

Die ersten Drei des A-Style Grand Prix von Japan, inklusive Sieger und Weltmeister Valentino Rossi, sprachen nach dem Rennen in Motegi.

Valentino Rossi - Sieger

`Es ist schwer, die Titel zu vergleichen, aber dieser fühlt sich in jedem Fall großartig an. Ich fühle mich sehr gut, denn der Kampf war in diesem Jahr sehr hart, vor allem mit Stoner und Pedrosa. Es war eine lange Saison mit harten Rennen. In meiner Karriere hatte ich das Glück, einige schwierige Weltmeisterschaften zu gewinnen - wie die erste mit Yamaha 2004. Aber diesmal habe ich vielleicht etwas mehr Mühe auf und neben der Strecke investiert, um zu gewinnen. Ich muss allen bei Yamaha für ihre Anstrengungen in diesem Jahr danken, denn die M1 war sehr schnell und wir haben jedes Wochenende hart gearbeitet. Heute war es ein großartiger Kampf und ein tolles Rennen und die Weltmeisterschaft mit einem Rennsieg zu holen, ist fantastisch.´

Casey Stoner - zweiter Platz

`Zu Beginn des Rennens fühlte sich alles recht gut an; ich machte aber einen kleinen Fehler auf dem kalten Reifen, denn er brauchte etwas, um sich aufzuwärmen. Die Rundenzeiten waren schnell und ich fühlte mich mit der Pace wohl. Ich hatte nach einer Zeit aber nicht genug Kraft, um die Richtung der Maschine zu ändern, da es mir physisch nicht perfekt geht. Valentino ging vorbei und ich verlor ein wenig an Boden. Ich dachte, ich könnte eine Zeit hinter ihm bleiben und nach rund drei Vierteln hatte ich noch nicht aufgegeben, ich ließ bei der Pace aber ein wenig nach. Als ich dann wieder zulegte, konnte ich ein paar annehmbare Rundenzeiten fahren, machte aber einen kleinen Fehler und das war es, das Rennen war wieder vorbei. Hoffentlich sind wir bei den nächsten Rennen und im nächsten Jahr wieder stärker.´

Dani Pedrosa - dritter Platz

`Es war gut, heute als Dritter ins Ziel zu kommen, da ich bei den vergangenen Rennen nicht so gute Ergebnisse hatte. Es ist auch toll für mein Team. Zu Beginn war ich nicht so schnell und mein Gefühl war nicht so gut. Am Ende war dann Lorenzo stark und ich musste ihn abwehren. Glückwunsch an Valentino für seine großartige Saison. Er verdient die Weltmeisterschaft wegen seiner Konstanz während des Jahres.´

Tags:
MotoGP, 2008, A-STYLE GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›