Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Vermeulen bei der Pinguin-Parade eins mit der Natur

Vermeulen bei der Pinguin-Parade eins mit der Natur

Chris Vermeulen von Rizla Suzuki zeigte seine fürsorgliche Seite, als er dabei half, einen Pinguin nach seiner Genesung im Phillip Island Wildlife Hospital wieder in die Freiheit zu entlassen.

Am Donnerstagmorgen hatte die Pinguin-Parade von Phillip Island einen speziellen Besucher, als der australische MotoGP-Star Chris Vermeulen einen Pinguin in die Freiheit entließ, der sich im örtlichen Wildlife Hospital von einer Krankheit erholt hatte.

Über seine Erfahrungen mit einem der bekannten Einwohner der Insel meinte Vermeulen: `Es war sehr anders! Es ist das erste Mal, dass ich wirklich einen von ihnen gesehen habe und die Insel ist für Pinguine ja sehr bekannt. Es war ziemlich cool, die Chance zu haben, einen von ihnen zu halten!´

`Ich war mit der Biologin unterwegs und sie hat sie gewogen und die Eier überprüft, was etwas völlig Anderes war als Motorradfahren. Es war aber eine großartige Erfahrung.´

Tags:
MotoGP, 2008, AUSTRALIAN GRAND PRIX, Chris Vermeulen, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›