Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Di Meglio holt sich im Nassen die vorläufige 125er-Pole

Di Meglio holt sich im Nassen die vorläufige 125er-Pole

Mike di Meglio von Ajo Motorsport war der schnellste Fahrer im ersten 125er-Qualifying auf Phillip Island.

Eine Woche nach der ersten Pole Position seiner WM-Karriere holte sich Mike di Meglio auf der nassen Strecke von Phillip Island die provisorische Pole für den Australien Grand Prix. Der Franzose, der für seine Qualitäten im Regen bekannt ist, fuhr in seiner letzten Runde eine Zeit von 1:48.319, womit er seine bis dahin bestehende Bestzeit der Session noch einmal um drei Zehntel verbesserte.

Di Meglios Zeit war sieben Zehntelsekunden schneller als alles, was seine Konkurrenten liefern konnten; am nächsten war ihm noch Danny Webb von DeGraaf Grand Prix gekommen. Die provisorische erste Reihe wird durch beinahe zwei Sekunden getrennt und hat noch Michael Ranseder und Motegi-Sieger Stefan Bradl aufzuwarten.

Ein Sturz spät in der Session hinderte Esteve Rabat daran, seine fünftbeste Zeit noch zu verbessern. Ebenfalls abgestiegen war Lorenzo Zanetti von ISPA KTM Aran, der die Session als Sechster beendete. Die vorläufige zweite Reihe inkludiert auch noch Stevie Bonsey und Nico Terol.

Die Titel-Anwärter Simone Corsi und Gabor Talmacsi kamen auf die Ränge 13 und 17, außerdem gab es noch Stürze von Marc Marquez, Sergio Gadea, Scott Redding, Bradley Smith, Pol Espargaro und den Wildcard-Fahrern Jake Horne und Blake Leigh-Smith.

Tags:
125cc, 2008, AUSTRALIAN GRAND PRIX, QP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›