Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner setzt im ersten MotoGP-Training ein Zeichen

Stoner setzt im ersten MotoGP-Training ein Zeichen

Casey Stoner feuerte in der ersten MotoGP-Session auf Phillip Island aus allen Rohren.

Lokalmatador Casey Stoner zeigte keine Anzeichen von Niedergeschlagenheit, nachdem er seinen WM-Titel verloren hat und fuhr in der ersten Session der MotoGP auf Phillip Island gleich einmal die beste Zeit. Der Ducati-Fahrer und Australien-Sieger von 2007 schaffte die Runde in 1:30.094, womit er knapp sieben Zehntelsekunden schneller war als der neue Weltmeister Valentino Rossi. Der Italiener wurde trotz des Rückstands Zweiter in der Session.

Aus seiner Zeit bei den 250ern ist Alex de Angelis bereits ein großer Fan der Strecke auf Phillip Island und der Fahrer aus San Marino konnte auf seiner San Carlo Gresini Honda gleich einmal Rang drei einfahren. Allerdings lag er beinahe schon eine ganze Sekunde hinter Stoners Zeit. Sein Vorsprung war kleiner und betrug lediglich zwei Hundertstelsekunden auf Mit-Rookie Andrea Dovizioso.

Ein Honda-Trio aus Randy de Puniet, Dani Pedrosa und Shinya Nakano, sowie Yamaha-Fahrer Jorge Lorenzo und Suzuki-Routinier Loris Capirossi fanden sich alle innerhalb von zwei Zehntelsekunden. Abgeschlossen wurden die Top Ten von James Toseland.

Tags:
MotoGP, 2008, AUSTRALIAN GRAND PRIX, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›