Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner holt in letzter Minute die Pole Position für seinen HeimGP

Stoner holt in letzter Minute die Pole Position für seinen HeimGP

Casey Stoner startet beim Australien Grand Prix von der Pole Position.

Lokalmatador Casey Stoner startet beim Grand Prix von Australien von seiner ersten Heim-Pole-Position seit dem er in der Königsklasse fährt. Er brannte eine Zeit von 1:28.665 beim Qualifying am Samstagnachmittag in den Asphalt. Damit schlug der Weltmeister von 2007 auf seiner Ducati Desmosedici GP8 den Pole-Rekord um fast vier Zehntelsekunden.

Es war Stoners achte Pole Position in diesem Jahr und die starke Runde war für ihn der spezielle Moment, den er brauchte, um die zweite Pole in Serie für Fiat Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo zu verhindern. Der Spanier hatte einen Rückstand von nur 0,069 Sekunden auf die Spitze und startet nach der guten Performance im Qualifying zum vierten Mal aus der ersten Reihe.

Repsol Honda Pilot Nicky Hayden sah fünf Minuten vor Schluss so aus, als könnte er seine Pole Positions von 2005 und 2006 wiederholen, musste sich aber schlussendlich doch seinen Konkurrenten geschlagen geben. Der ehemalige Weltmeister komplettiert neben Stoner und Lorenzo die erste Reihe.

Ein Fahrer, der am vorderen Ende der Zeitenliste erwartet wurde, war der neu gekrönte Weltmeister Valentino Rossi, doch der Italiener startet nur aus der vierten Reihe ins Rennen, nachdem er im Training am Nachmittag einen eigenartigen Sturz hatte. Der Bridgestone Qualifying-Reifen war noch nicht ganz auf der richtigen Temperatur, als er mit seiner Fiat Yamaha M1 fünfzehn Minuten vor Ende des Trainings die Strecke verlassen musste, seine 800cc-Maschine in den Kies steuerte und abgeworfen wurde. Rossi stürzte dabei recht unsanft in den Kies, erlitt aber nur einen leichten Schlag im Genick und konnte am Ende der Session noch eine Testrunde fahren, um zu sehen, ob alles in Ordnung war.

LCR Honda-Pilot Randy de Puniet wird am Sonntag auf trockenes und sonniges Wetter in Australien hoffen, nachdem er im Trockenen gute Zeiten hingelegt hat. Er startet neben Tech 3 Yamaha-Pilot James Toseland aus der zweiten Reihe; für den Briten ist das die beste Startposition seit Laguna Seca im Juli. Dani Pedrosa komplettiert die zweite Reihe.

Colin Edwards, Andrea Dovizioso und Shinya Nakano starten mit ihren Satteliten-Motorrädern von Yamaha und Honda aus der dritten Reihe.

Tags:
MotoGP, 2008, AUSTRALIAN GRAND PRIX, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›