Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Ansichten der 250cc-Podestfahrer

Die Ansichten der 250cc-Podestfahrer

Was die Top Drei nach dem fantastischen Rennen der Viertelliterklasse auf Phillip Island so dachten.

Marco Simoncelli - Sieger

`Heute war das ein fantastisches Rennen mit Alvaro. Es war ein toller Kampf von der ersten bis zur letzten Runde. Ich habe das ganze Rennen versucht, mein Bestes zu geben, aber Alvaro war immer sehr nahe an mir dran. In der letzten Runde wusste ich, dass er zu überholen probieren würde, also habe ich versucht, alle Türen zuzumachen und das ist mir geglückt. Das war fantastisch. Glückwunsch an Alvaro, er zwang mich dazu, ein tolles Rennen zu fahren.´

Alvaro Bautista - zweiter Platz

`Ich habe sicher alles probiert, um das Rennen zu gewinnen. Am Ende war es nicht möglich, aber ich freue mich, denn ich gab das Maximum, das ich hatte. Zu Beginn habe ich versucht, vorne zu bleiben, aber das war schwer, denn Marco wollte das Gleiche tun; wir haben so viel da draußen gekämpft. Zur Mitte des Rennens habe ich Marco berührt und kam etwas nach außen, habe danach aber hart gepusht, um ihn wieder einzufangen. Er machte in der letzten Runde die Kurven sehr gut zu. Ich freue mich über das Rennen und den Kampf, den wir hatten.´

Mika Kallio - dritter Platz

`Es war ein guter Kampf und ich wusste, dass Simon schnell sein würde und mich in einigen Kurven angreifen würde, wo er schneller war. Ich machte in der drittletzten Kurve einen kleinen Fehler und er kam an mir vorbei, also nutzte ich am Ende den Windschatten, um ihn wieder zu überholen. Der dritte Platz ist nicht so schlecht, aber für die Weltmeisterschaft ist das Ergebnis nicht so gut, denn jetzt habe ich keine Chance auf den Titel mehr. Wir müssen nun schauen, wie die letzten Rennen ausgehen.´

Tags:
250cc, 2008, AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›