Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner wiederholt Australien Sieg vor Rossi

Stoner wiederholt Australien Sieg vor Rossi

Casey Stoner konnte seinen Heimsieg von 2007 auf Phillip Island vor zwei weiteren Weltmeistern wiederholen.

Vor 51.541 Zuschauern konnte Casey Stoner wiederholt einen Heimsieg auf Phillip Island einfahren. Der Ducati-Fahrer führte vom Start bis zur Ziellinie und gewann mit rund sechs Sekunden Vorsprung.

Es war der fünfte Sieg in dieser Saison für Casey Stoner. Dani Pedrosa hingegen schied schon in der ersten Runde aus, womit die Chancen auf den Vize-Titel für Stoner gestiegen sind. Pedrosa zog sich beim Sturz Prellungen am linken Knie zu, blieb ansonsten aber unverletzt.

Stoners zukünftiger Teamkollege Nicky Hayden konnte zu Beginn des Rennens als Einziger mit Stoner mitgehen. Im letzten Drittel konnte sich der Australier jedoch deutlich absetzten. Am Ende wurde Hayden Dritter. Bis zur letzten Runde versuchte er, Weltmeister Valentino Rossi hinter sich zu halten, musste sich am Ende aber geschlagen geben.

Rossi überholte den Weltmeister von 2006 in der letzten Runde und konnte alle Konterversuche des Amerikaners bis zur Ziellinie abwehren. Rossi war von zwölf und damit seiner schlechtesten Startposition der Saison ins Rennen gegangen.

Rossis Teamkollege Jorge Lorenzo kam, nach Duellen mit Shinya Nakano, James Toseland und Andrea Dovizioso, als Vierter ins Ziel. Toseland lieferte ein atemberaubendes Rennen über 27 Runden ab. Lange konnte er mit Rossi und Lorenzo um den dritten Platz kämpfen, den er sich gern selbst zum 28. Geburtstag geschenkt hätte. Der Tech 3 Yamaha-Fahrer lieferte eines der besten Rennen seiner ersten MotoGP-Saison ab, wurde am Ende aber nur Sechster.

Colin Edwards, Randy de Puniet, Loris Capirossi und Toni Elias komplettierten die ersten Zehn. Lokalmatador Chris Vermeulen hingegen ruinierte sich sein Rennen schon in der ersten Runde, als er durchs Kiesbett fahren musste.

Auch Valentino Rossi hatte Glück. Sein Rennen hätte bereits zu Beginn enden können, als vor ihm Alex de Angelis stürzte und den Italiener fast mit zu Boden riss.

Tags:
MotoGP, 2008, AUSTRALIAN GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›