Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die MotoGP-Weltmeisterschaft macht Halt in Sepang

Die MotoGP-Weltmeisterschaft macht Halt in Sepang

Der letzte Lauf der MotoGP Saison außerhalb von Europa findet am 19. Oktober in Malaysia statt.

Die MotoGP Weltmeisterschaft 2008 startet ihre finale Woche mit dem Polini Malaysian Motorcycle Grand Prix am 19. Oktober, der vorletzten Runde der aktuellen Saison und ein Event, in dem weitere Entscheidungen in der WM-Wertung fallen könnten.

Mit acht Siegen und zusätzlichen sechs Podestplätzen auf dem Konto hat Valentino Rossi bereits seinen sechsten Titel in der MotoGP Weltmeisterschaft errungen, seine verbleibenden Ziele sind Spaß auf der Fiat Yamaha M1 und weitere Siege auf seiner Strichliste. Für den Italiener zählt die Strecke von Sepang, auf der das Rennen stattfinden wird, zu den größten Favoriten, was durch seine bisher vier Siege in Malaysia belegt wird. Da die Nacken- und Kopfschmerzen, die er sich beim Australien Grand Prix zugezogen hat, wieder abgeklungen sind, wird Rossi mit bester Fitness erwartet. Schon auf Phillip Island hatten die Probleme eine Fahrt auf das Podest nicht verhindern könnten.

Der Gewinner des Rennens auf Philipp Island und beim Besuch in Sepang im Vorjahr, Casey Stoner, könnte am 19. Oktober bereits den Vizetitel perfekt machen. Der Australier hat 36 Punkte Vorsprung auf seinen ärgsten Verfolger Dani Pedrosa, der als einziger noch die Chance hat, den Ducati-Piloten von seinem mittlerweile korrigierten Saisonziel abzuhalten. Stoner hat eine Operation am Handgelenk bis zum Ende der Saison verschoben, damit er die neue Desmosedici GP9 nach dem Saisonfinale in Valencia testen kann.

Jorge Lorenzo hat weiterhin Chancen auf den dritten Platz in der Meisterschaft, den zweiten Fiat Yamaha-Fahrer trennen nur 27 Punkte von seinem Rivalen Pedrosa. Der MotoGP-Neuling schielt zudem darauf, die Krone des Rookie of the Year 2008 schon in Sepang zu gewinnen, wo er voriges Jahr seinen 250er WM-Titel perfekt gemacht hat. Sein Langzeit-Rivale Andrea Dovizioso liegt in der Gesamtwertung allerdings nur einen Platz hinter ihm.

Nicky Hayden als dritter ehemaliger MotoGP Weltmeister auf dem Podest in Australien - wo es erst das zweite Mal der Fall war, dass drei Weltmeister zusammen auf dem Treppchen standen -, ist einer der Fahrer, die aktuell in bester Form sind. Der Amerikaner ist in Malaysia noch nie unter die besten Drei gekommen und das, obwohl er gleich beim ersten von vier Auftritten in Sepang auf den vierten Rang gefahren war.

Colin Edwards, Chris Vermeulen, Shinya Nakano und Loris Capirossi komplettieren die Top-Ten der Fahrerwertung, wobei Vermeulen und Capirossi in Malaysia die Rizla Suzuki Garage mit Nobuatsu Aoki teilen werden. Der japanische Testfahrer ist der dritte Wildcard-Pilot des Teams in diesem Jahr, nachdem schon Ben Spies und Kousuke Akiyoshi in Amerika respektive Japan für die Mannschaft gestartet sind.

Der Sepang International Circuit ist eine 4448 Meter lange Strecke und wurde in nur 14 Monaten gebaut, der erste Grand Prix fand bereits 1999 statt. Vier langsame Kurven, gefolgt von zwei langen Geraden und zehn Mittel- oder Hochgeschwindigkeitskurven auf einer breiten Strecke machen das Überholen möglich. Eine der längsten Runden in der MotoGP wird durch Sepangs Tendenz zu großer Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit noch zermürbender gemacht. Die Strecke liegt 50 Kilometer südlich der Stadt Kuala Lumpur.

Der Polini Malaysian Motorcycle Grand Prix findet am Sonntag den 19. Oktober statt, die Trainingssitzungen starten bereits am Freitag davor.

Tags:
MotoGP, 2008, POLINI MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›