Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden: `Es ist gut, wieder konkurrenzfähig zu sein´

Hayden: `Es ist gut, wieder konkurrenzfähig zu sein´

Nicky Hayden, Weltmeister von 2006, war am Donnerstag in der Pressekonferenz vor dem Polini Malaysian Motorcycle Grand Prix in guter Stimmung.

Nachdem er sein Comeback von seiner Fußverletzung mit Podestplätzen in Indianapolis und Australien durchaus gut gestaltet hat und in Japan auch noch in die Top Fünf gefahren war, muss Nicky Hayden zugeben, dass die zuletzt gezeigt Form das Selbstbewusstsein des Amerikaners nach einer schweren Zeit doch wieder gesteigert hat.

In einer Zusammenfassung der Geschehnisse der vergangenen Wochen sagte Hayden bei der Donnerstags-Pressekonferenz in Sepang: `Es hat Spaß gemacht. Es waren keine großartigen Ergebnisse, aber es war lustig, in die ersten Reihen zu fahren und ein paar Mal auf dem Podest zu stehen. Ich konnte am Morgen zumindest aufwachen und daran glauben, dass ich eine echte Chance habe, etwas auszurichten. Das fühlt sich einfach nur gut an.´

`Ich habe viel Unterstützung von Leuten aus anderen Teams erhalten, die mir gratuliert haben. Das müssen sie nicht tun, also fühle ich mich da schon gut´, fügte Hayden an. `Ich will jetzt noch zwei gute Wochenenden haben und dann einen Neustart machen.´

Der ehemalige Weltmeister hofft, durch einen Wechsel zu Ducati Marlboro am Ende der Saison neue Höhen erklimmen zu können. Zwei Rennen vor Schluss ist er aber entschlossen, dieses Wochenende auch einen guten Job abzuliefern - auf einer Strecke, wo er schon oft nahe dran war, auf das Podium zu klettern. Von den Jahren 2003 bis 2006 war er vier Mal in Folge Vierter.

Er erklärte: `Sie schenken die Podestplätze nicht einfach so her, weil man sie verdient hätte, man muss sie definitiv selbst erreichen. Es ist eine Strecke, die jeder gut kennt und ich mag sie sehr. Sie hat ein wenig von allem, ist recht fordernd und an den Nachmittagen kann es echt schwer sein, schnell zu fahren, wenn es heiß und rutschig ist. Die Reifenwahl ist wegen der Temperaturen echt entscheidend und als wir hier getestet haben, waren die Reifen recht gut. Wir werden also sehen, wie es Sonntag läuft.´

Als er danach gefragt wurde, was er zu seinem Interview in der spanischen Presse zu sagen habe, in dem er über die Team-Struktur bei Repsol Honda sprach und was er zur Reaktion von Alberto Puig auf motogp.com zu sagen habe, meinte Hayden: `Ich will da nicht wirklich in einen Disput verfallen und mit Worten hin und her schmeißen. Ich weiß nicht einmal, was ich gesagt haben soll, nachdem ich übersetzt wurde.´

`Ich denke, es ging darum, dass (Alberto) Puig im Moment unser Team und auch HRC kontrolliert und ich glaube das wirklich. Ich bin überzeugt (Kazuhiko) Yamanao hat als Team Manager einen tollen Job gemacht, denn er ist in einer schwierigen Position. Ich weiß, er bekommt aus allen Richtungen viel Druck.´

Tags:
MotoGP, 2008, POLINI MALAYSIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, Nicky Hayden, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›