Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo, Valencia und die Schatten von 2006

Lorenzo, Valencia und die Schatten von 2006

Wieder einmal muss sich Jorge Lorenzo beim Gran Premio Parts Europe de la Comunitat Valenciana gegen Andrea Dovizioso verteidigen, um seine WM-Position zu halten.

Valencia, der 29. Oktober 2006. Jorge Lorenzo kommt zum letzten Rennen der 250er-Weltmeisterschafts-Saison und führt im Titelrennen. Der Spanier hat allerdings mit Andrea Dovizioso einen harten Widersacher, der ihm in der Viertelliterklasse ständig im Nacken sitzt. Ein vierter Platz und eine `Versicherungspolizze´ in Person von Aprilia-Teamkollegen/Wildcard-Fahrer Alex Debon, der Dovizioso beschäftigt hält, sichert Lorenzo den ersten 250er-Titel.

Spulen wir auf 2008 vor und Lorenzo muss wieder einmal seine WM-Position gegen Dovizioso verteidigen. Diesmal kämpfen sie in der MotoGP gegeneinander und der vierte WM-Platz steht auf dem Spiel - außerdem noch der heißbegehrte Titel des Rookie of the Year.

21 Punkte trennen die beiden Neulinge, wobei Lorenzo im Vorteil ist. Allerdings war es Dovizioso, der beim Polini Malaysian Motorcycle Grand Prix erfolgreicher abschnitt. Während Lorenzo stürzte, holte sich der Italiener seinen ersten Podestplatz in der MotoGP. Der Fiat Yamaha Fahrer erklärt, dass das Rennen in Valencia für alle Beteiligten von hoher Wichtigkeit ist.

`Natürlich ist es etwas schade, dass ich nicht mehr um Rang drei in der Meisterschaft kämpfe, aber ich kann immer noch Rookie of the Year werden und darauf ziele ich auch ab. Das ist wirklich wichtig für mich und mein ganzes Team´, sagt er vor dem Rennen am Sonntag.

`Ich habe nicht gerade die beste Vergangenheit in Valencia; ich habe dort nie ein Rennen gewonnen, auch wenn ich 2005 dort Zweiter war. Ich habe aber tolle Erinnerungen daran, als ich dort 2006 die 250er-WM gewonnen habe. Es wird unser letztes Rennen mit Michelin, mit denen ich mein erstes Rennen in der Königsklasse gewonnen habe und mehr als alles will ich für sie ein gutes Ergebnis holen, für meinen Reifentechniker Pierre, für Jean-Philippe Weber und natürlich für mein Team.´

Lorenzo hat in seiner Heimat erst an einem Rennen auf einer 800er-Maschine teilgenommen (in Jerez, wo er Dritter wurde). Den Grand Prix in Barcelona musste er verletzungsbedingt auslassen.

Tags:
MotoGP, 2008, GRAN PREMIO PARTS EUROPE DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›