Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die schnellen Rookies blicken auf 2008 zurück

Die schnellen Rookies blicken auf 2008 zurück

Ein Rennen vor Schluss können Jorge Lorenzo und sein Hauptrivale Andrea Dovizioso auf ein beiderseits starkes Lehrjahr in der MotoGP zurückblicken.

Jorge Lorenzo und Andrea Dovizioso, beide noch Kandidaten auf den MotoGP Rookie of the Year, haben am Donnerstag in der Pressekonferenz in Valencia einen Blick auf ihre guten Debüt-Saisonen geworfen.

Nach einem langen harten Jahr für die ehemaligen Konkurrenten aus der 250er-Klasse bleibt am Sonntag nur noch der Gran Premio Parts Europe de la Comunitat Valenciana zu fahren und davor hält Lorenzo einen Vorteil von 21 Punkten gegenüber dem Italiener. Zwischen den beiden geht es nicht nur um WM-Platz vier, sondern auch darum, wer der beste Neueinsteiger der Saison 2008 ist.

`Für uns wäre es perfekt, Vierter zu werden´, sagte Lorenzo. `Wir haben den Platz noch nicht sicher, denn wenn Andrea gewinnt und ich stürze, könnte ich ihn noch verlieren. Es wäre eigenartig, aber es ist eine Möglichkeit. Eigentlich ist es uns egal, ob wir Fünfter in der Tabelle sind, aber es ist wichtig, beim letzten Rennen auf das Podest oder in die Top Fünf zu kommen.´

Über seine starke erste Saison in der MotoGP, die vier Pole Positions, sechs Podestplätze und einen Rennsieg gebracht hat, meinte Lorenzo: `Es war zu Beginn recht einfach, denn wir hatten gute Reifen, eine gute Maschine und andere Fahrer hatten einige Probleme. In der Mitte der Saison hat sich die Situation verändert und es war das Gegenteil. Wir hatten Probleme und die anderen Fahrer waren schnell. Nächstes Jahr werden wir die Dinge nun ändern und werden hart arbeiten, damit wir schneller sind.´

Dovizioso freut sich bereits auf seinen Wechsel zu Repsol Honda im kommenden Jahr und äußerte sich auch zufrieden über die Arbeit in diesem Jahr. `Ich freue mich über diese Saison, denn wir haben viel Erfahrung gesammelt und ich denke, ich bin bereit für eine Werksmannschaft´, verriet der ehemalige 125er-Weltmeister. `Ich will arbeiten, vor allem an der Maschine, denn wenn man in einer Satelliten-Mannschaft ist, dann kann man die Maschine nicht verbessern. Nächstes Jahr wird es schwer für mich, denn es wird das erste Mal, dass ich an einer Maschine arbeiten werde.´

`Ich bin glücklich darüber, wie es gelaufen ist, denn der fünfte Platz in diesem Jahr ist recht gut und es hat mich gefreut, vorige Woche in Malaysia Rang drei einzufahren´, fuhr Dovizioso fort. `Vor allem deswegen weil diese Strecke wirklich schön für mich ist. Ich mag diese Strecke hier in Valencia nicht so, aber wir waren im vorigen Rennen recht schnell und am Montag werde ich meine neue Maschine und meine neuen Reifen probieren. Das wird also eine große Herausforderung.´

Tags:
MotoGP, 2008, GRAN PREMIO PARTS EUROPE DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Jorge Lorenzo, Andrea Dovizioso

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›