Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner spaziert unter der spanischen Sonne zum sechsten Saisonsieg

Stoner spaziert unter der spanischen Sonne zum sechsten Saisonsieg

Casey Stoner beendete die MotoGP-Saison 2008 mit einem Sieg in Valencia.

Casey Stoner beendete die Saison 2008 wie er sie begonnen hatte, mit einem Sieg auf seiner Ducati Desmosedici GP8. Der Australier startete von der Pole Position und sicherte sich beim Gran Premio Parts Europe de la Comunitat Valenciana seinen sechsten Sieg in diesem Jahr.

Der Gesamtzweite in der Meisterschaft fuhr beim letzten Saisonrennen vor allem um die Ehre und musste sich dabei mit seiner unangenehmen Kahnbein-Verletzung auseinandersetzen, die nach dem Test am Montag und Dienstag sofort operiert werden wird. Nachdem er mehrere Rundenrekorde gefahren hatte, überquerte Stoner schließlich mit einem Vorsprung von 3,390 Sekunden auf seinen nächsten Herausforderer die Ziellinie.

Der Valencia-Rennsieger von 2007, Dani Pedrosa, war 2008 - trotz aller Versuche - nicht in der Lage, seinen Erfolg zu wiederholen. Der Repsol Honda Pilot führte nach einem guten Start kurzzeitig das Feld an, doch wurde schnell von Stoner überholt. Nichtsdestotrotz beendete der Spanier vor heimischem Publikum das Rennen mit einem weiteren Podestplatz, seinem insgesamt elften in diesem Jahr.

Valentino Rossi behauptete noch am Samstag, dass er im Trockenen weder auf Renn- noch auf Qualifying-Reifen schnell sein konnte, strafte sich mit seiner Leistung auf der Yamaha M1 dann aber selbst Lügen. Der Weltmeister von 2008 landete mit einem dritten Platz zum neunten Mal in Folge auf dem Podest und schaffte seine 16. Podiums-Platzierung in diesem Jahr.

Eine Woche nach seinem ersten MotoGP-Podestplatz konnte sich Andrea Dovizioso in einem ähnlich spannenden Kampf wie in Sepang gegen Nicky Hayden Platz vier sichern. Der JiR Team Scot Fahrer konnte bei dem Duell einen weiteren Blick auf die Werksmaschine werfen, die er am Montag und Dienstag testen wird und setzte sich dabei gleich noch gegen seinen amerikanischen Rivalen durch. Im Kampf um den Titel Rookie of the Year musste er sich allerdings geschlagen geben. Bei der Rückkehr in die Box übergab er dann seine Satteliten-Maschine an seinen Nachfolger Yuki Takahashi.

Hayden, der 2009 von Repsol Honda zu Ducati wechselt, verfehlte sein großes Ziel, noch einen letzten Sieg auf der japanischen Maschine zu holen. Ebenso wie sein Teamkollege startete er mit einer weißen Retro-Sonderlackierung und Sonderkombi aus der ersten Reihe. Im Rennen fiel `The Kentucky Kid´ auf Platz fünf zurück, da er sich gegen Dovizioso nicht behaupten konnte.

Tech 3 Yamaha Pilot Colin Edwards kam als Sechster ins Ziel, ihm folgten Shinya Nakano, Jorge Lorenzo, Loris Capirossi und Alex de Angelis. Alle achtzehn Piloten beendeten das 30 Runden lange Rennen, das vor 119,788 Zuschauern ausgetragen wurde.

Tags:
MotoGP, 2008, GRAN PREMIO PARTS EUROPE DE LA COMUNITAT VALENCIANA, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›