Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Alt und neu am ersten Tag in Valencia

Alt und neu am ersten Tag in Valencia

Der erste Testtag des Winters war eine Mischung aus bekannten Größen von 2008 und Neuerungen für 2009.

Die Top-3 der Zeitenliste am Montag in Valencia waren bestens bekannt: es waren die Top-3 des Gran Premio Parts Europe de la Comunitat Valenciana vom Sonntag. Die Hauptaufmerksamkeit gehörte jedoch den neuen Fahrern und den neuen Motorrädern.

Casey Stoner war der Schnellste am ersten der beiden Testtage nach dem Saisonfinale. Er und sein Rivale Dani Pedrosa fuhren ihre Bestzeiten noch vor 14:00 Uhr. Der Ducati-Fahrer legte eine Zeit von 1:32.464 Minuten auf den Asphalt und holte sich damit die Bestzeit, Pedrosa blieb zwei Zehntel dahinter.

Stoner und Pedrosa teilten sich die Aufmerksamkeit in ihren Boxen mit ihren neuen Teamkollegen. So bekam Stoner in der Ducati-Box Besuch von Nicky Hayden, der ebenso wie der Australier zum ersten Mal mit der neuen Desmosedici GP9 fuhr, allerdings war Haydens Maschine ganz amerikanisch in Stars & Stripes gehalten. Der Neuzugang bei der italienischen Werksmannschaft fuhr eine schnellste Rundenzeit von 1:33.960 Minuten. Sein Hauptaugenmerk lag darauf, sich mit seinem neuen Arbeitsgerät und Team zurechtzufinden. Sein Ersatzmann bei Repsol Honda, Andrea Dovizioso, fuhr die achtschnellste Zeit bei seiner ersten Ausfahrt mit der pneumatischen RC212V.

Nach einer harten Saison und einem langen Abend bei den FIM Awards am Sonntag war Valentino Rossi nicht in Eile, am Montag auf die Strecke zu fahren. Der MotoGP-Weltmeister des Jahres 2008 gab sich als letzter Fahrer die Ehre, erst ab 15:00 Uhr testete er die neue Yamaha M1. Trotzdem fuhr er auf Anhieb zu seinen Rivalen Stoner und Pedrosa in die Top-3 und gehörte damit zu den einzigen drei Fahrern, die eine Runde in unter 1:33 Minuten fuhren. Sein Teamkollege Jorge Lorenzo war ebenfalls unterwegs, allerdings setzten sich seine Probleme in Valencia mit einem Sturz am Nachmittag fort. Der Spanier blieb aber unverletzt, nachdem er unsanft von seinem 2009er Motorrad abgestiegen war.

Die heimischen Fans bejubelten die Rückkehr von Sete Gibernau, der eine Ducati Desmosedici GP8 für das Onde 2000 Team fuhr. Der Ex-Vizeweltmeister fuhr eine persönliche Bestzeit von 1:34.451 Minuten und konzentrierte sich darauf, mit Motorrad, Strecke und alten Gegnern Bekanntschaft zu machen.

Ebenfalls auf einer Ducati des Jahrgangs 2008 unterwegs waren Niccolo Canepa und Mika Kallio, die zum ersten Mal einen Auftritt als MotoGP-Fahrer hatten. Auch ihr Rookie-Kollege Yuji Takahashi fuhr seine ersten Runden mit einer 800er Maschine des Team Scot Honda.

Nach ihren Teamwechseln konnten Marco Melandri und Toni Elias beide ihre Zeiten vom vergangenen Rennwochenende verbessern. Für Melandri waren es die ersten Runden mit einer Werks-Kawasaki, für Elias war es die Heimkehr zu Gresini Honda.

Die Tests werden am Dienstag fortgesetzt. Dann werden die Teams den Rest ihrer sechs Bridgestone-Reifensätze pro Fahrer einsetzen. Der neue Einheitsreifenhersteller brachte die mittleren und harten Mischungen zum Debüt mit.

MotoGP Test Valencia: Day One Official Times

1. Casey Stoner, Ducati Marlboro Team - 1´32.464
2. Dani Pedrosa, Repsol Honda - 1´32.672
3. Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team - 1´32.921
4. Chris Vermeulen, Rizla Suzuki MotoGP - 1´33.142
5. Loris Capirossi, Rizla Suzuki MotoGP - 1´33.325
6. Alex De Angelis, San Carlo Honda Gresini - 1´33.375
7. Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team - 1´33.550
8. Andrea Dovizioso, Repsol Honda - 1´33.676
9. John Hopkins, Kawasaki Racing Team - 1´33.760
10. Marco Melandri, Kawasaki Racing Team - 1´33.782
11. Randy De Puniet, LCR Honda MotoGP - 1´33.832
12. Nicky Hayden, Ducati Marlboro Team - 1´33.960
13. Toni Elias, San Carlo Honda Gresini - 1´34.129
14. Sete Gibernau, Onde 2000 Ducati - 1´34.451
15. Mika Kallio, Alice Team - 1´34.793
16. Olivier Jacque, Kawasaki Racing Team - 1´34.925
17. Niccolo Canepa, Alice Team - 1´34.995
18. Yuki Takahashi, JiR Team Scot Honda - 1´35.203

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›