Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Der GP-Rückblick: Valencia-Rennen und Test

Der GP-Rückblick: Valencia-Rennen und Test

Ein umfangreicher Video-Rückblick über die wichtigsten Moment des vergangenen Wochenendes in Valencia.

Nach einem vollgepackten Zeitplan mit 17 Rennen seit der Saison-Eröffnung in Katar erreichte die Saison am 26. November ihren letzten Grand Prix. Austragungsort war die Strecke von Valencia, wobei der Kurs auch gleich noch das Jubiläum seines zehnten MotoGP-Rennens feierte.

Ebenfalls ein Grund zum Feiern war der traditionelle Day of Champions Event, der am Donnerstag vor dem Wochenende abgehalten wurde. Alle Einkünfte gingen an Riders for Health, die offizielle Wohltätigkeits-Einrichtung der MotoGP.

Am Donnerstag wurde auch die Rückkehr des ehemaligen Vize-Weltmeisters Sete Gibernau offiziell bekanntgegeben, der sein Comeback 2009 beim Onde 2000 Ducati Team unter der Leitung von Gelete & Pablo Nieto geben wird. Die neue Lackierung für die Maschine wurde bei einer Präsentation am Abend vorgestellt, wobei Gibernau auch bestätigte, dass er am Montag auf der Strecke testen würde.

Ganz nach Tradition der Saison wurde das erste Freie Training in Valencia von Regen heimgesucht, wobei Nicky Hayden ganz vorne zu finden war. Der Amerikaner war auch im zweiten Training ganz vorne, auch diese Session war vom Wetter beeinträchtigt.

Hayden schafft es aber nicht, sich die Pole Position zu schnappen. Die ging an seinen zukünftigen Ducati-Teamkollegen Casey Stoner und das in einem Qualifying, das für die Fahrer die einzige Chance bot, vor dem Renntag noch auf einer trockenen Strecke zu trainieren. Stoner holte seine neunte Pole der Saison, hatte aber Probleme mit seinem Renn-Setup, weswegen er für das Rennen noch unsicher war. 2008er-Weltmeister Valentino Rossi hatte nach eigenen Worten eine Albtraum-Session, die auf einen Sturz am Freitagnachmittag folgte.

Wie Rossi hatte auch sein Fiat Yamaha Teamkollege Jorge Lorenzo Probleme und konnte sich mit seiner `Lorenzo´s Lands´ Speziallackierung nur weit hinten im Feld qualifizieren.

Einmalige Designs waren an diesem Wochenende generell sehr angesagt. So hatte Repsol Honda auch eine einzigartige Lackierung für das letzte Rennen des Jahres. Hayden, der Honda nach dem Wochenende verließ, verschaffte der Maschine mit einem Sturz im Warm-up am Sonntag ein etwas schmutzigeres Aussehen.

Beim Gran Premio Parts Europe de la Comunitat Valenciana nahmen dann auch die MotoGP Paddock Girls zum letzten Mal in der Saison 2008 Aufstellung, bevor das letzte Rennen der Saison gestartet wurde. Wie bereits im ersten Rennen des Jahres fuhr Stoner sicher zum Sieg.

Nachdem die Saison 2008 mit den a href= http://www.motogp.com/de/videos/2008/FIM+Awards+Ceremony+highlights>FIM Awards offiziell abgeschlossen war, begannen die Vorbereitungen auf 2009 bereits am Montag. Stoner bekam in der Ducati-Garage Gesellschaft von Hayden, der ein positives Debüt auf der Desmosedici GP9 erlebte. Währenddessen wurde der Platz des Amerikaners bei Repsol Honmda von Andrea Dovizioso eingenommen.

Auch Fahrer wie Niccolo Canepa, Mika Kallio und Yuki Takahashi gaben ihr Debüt als MotoGP-Piloten, während Toni Elias, Marco Melandri und Gibernau für ihre neuen Teams fuhren. Von jenen, die bei ihren Teams geblieben waren, testeten Rossi und Lorenzo den neuesten Prototyp der Yamaha M1, wobei aber keiner der Beiden mehr mitfuhr, als am Dienstag im Nassen getestet wurde.

Tags:
MotoGP, 2008, GRAN PREMIO PARTS EUROPE DE LA COMUNITAT VALENCIANA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›