Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Erfolgreiche Kahnbein-Operation bei Stoner

Erfolgreiche Kahnbein-Operation bei Stoner

Der MotoGP-Weltmeister von 2007 konnte am Freitag, einen Tag nach seiner arthroskopischen Operation, das Krankenhaus wieder verlassen.

Casey Stoner wurde am Donnerstag in der Ospedaliero-Universitaria Policlinico in Modena erfolgreich an seinem Handgelenk operiert. Antonio Landi, Spezialist für orthopädische und Hand-Chirurgie, hatte Assistenz vom Arthroskopie-Spezialisten Dr. Luigi Pederzini und von Dr. Norman Della Rosa.

Bei einer arthroskopischen Operation wurden zwei frei schwebende Körper aus dem Bereich des Griffelfortsatzes an der Elle (Unterarm) entfernt.

Stoner wurde an seinem linken Kahnbein wegen Pseudoarthrosis behandelt, bevor eine Klammer (die bei einer Operation 2003 im Kahnbein des Ex-Weltmeisters eingepflanzt wurde) entfernt wurde und eine Knochentransplantation erfolgte, die nach dem Herbert Bone Screw System durchgeführt wurde, das dazu dient, um zu einer frühzeitigen aktigen Bewegung zu helfen.

Stoner bedankte sich persönlich beim medizinischen Team und auch bei Ducati Corse Berater Professor Fabio Catani vom Rizzoli Hospital in Bologna, der während der vergangenen Monate mit wichtigen Ratschlägen und Unterstützung geholfen hat. Dabei half er auch, die Operation mit dem Team von Dr. Antonio Landi zu planen.

Der Australier wurde diesen Nachmittag aus dem Krankenhaus entlassen und wird seine Rehabilitation in den kommenden Tagen beginnen, wenn er in sein Zuhause in der Schweiz zurückkehrt.

Eine Pressemitteilung von Ducati Corse Press

Tags:
MotoGP, 2008, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›