Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Folger schielt auf Vollzeit-WM-Engagement

Folger schielt auf Vollzeit-WM-Engagement

Red Bull MotoGP Academy Fahrer Jonas Folger möchte nächstes Jahr voll in der 125er-Weltmeisterschaft mitfahren.

Der junge Deutsche Jonas Folger begann das Jahr mit dem klaren Ziel, die WM-Strecken kennen zu lernen und beendete die Saison 2008 mit der Erfahrung von sechs Grand-Prix-Teilnahmen.

Bei seinem letzten Saisonrennen in Valencia wurde der Teenager 18. und glaubt, dass er nun bereit für einen Vollzeit-Einsatz in der höchsten Kategorie der 125er-Klasse ist.

`Ich denke, dass ich in der Weltmeisterschaft regelmäßig in die Punkte fahren kann´, sagt Folger, der bereits lange von der Red Bull MotoGP Academy gefördert wird. `Wir werden diese Woche einige Meetings mit Teams haben und ich hoffe, dass wir eines und auch gute Sponsoren finden.´

Die vergangenen zwölf Monate waren für Folger ein wichtiger Lernprozess, der bei nationalen Meisterschaften auf das Podest fuhr und als bestes Grand-Prix-Ergebnis einen 15. Platz in Misano zu Buche stehen hat. Seine Ausbildung passierte aber nicht nur auf der Strecke, sondern auch in der Garage, wo er das nötige Know-How für seine weitere Laufbahn mitgenommen hat.

`Ich habe dieses Jahr viel gelernt, vor allem vom Team. Dinge wie Änderungsarbeiten an der Maschine waren wichtig. Ich muss mich an Freitagen und Samstagen noch verbessern, das ist sicher, denn ich bin im Moment im Training wirklich schlecht´, meint er noch.

Tags:
125cc, 2008, MotoGP Academy

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›