Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Yamano: `Sofortige Verbesserung für WM-Angriff 2009 notwendig´

Yamano: `Sofortige Verbesserung für WM-Angriff 2009 notwendig´

Der Repsol Honda Team Manager blickt auf die Saison 2008 und den entscheidenden Sturz von Dani Pedrosa am Sachsenring.

Nachdem man es nicht geschafft hat, die MotoGP-Weltmeisterschaft 2008 zurückzuerobern, will Repsol Honda Manager Kazuhiko Yamano nun schnell arbeiten, um sich gut auf 2009 vorzubereiten. Der Japaner erinnert sich an die Saison 2008 - seine erste in der Rolle als Manager - mit etwas Zufriedenheit und hat einen Plan aufgestellt, mit dem man sich in der Saison-Vorbereitung verbessern soll.

`Wir arbeiten auf das Ziel hin, den Titel zurückzuholen, aber, wie jeder weiß, wir waren dazu nicht in der Lage. Es war uns da etwas im Weg, aber wir haben auf viele Arten durch diese Erfahrung gelernt´, sagt Yamano.

`Jetzt versuchen wir, uns zu verbessern und wir müssen das sofort bei einigen Dingen machen, denen wir in diesem Jahr nicht auf den Grund gehen konnten.´

Ob ein Fahrer-Titel für Repsol Honda Fahrer Dani Pedrosa unter anderen Umständen drin gewesen wäre, bleibt eine Unbekannte - und ist nun auch müßig zu diskutieren, nachdem der Titel bereits vergeben wurde. Yamano ortet den Sturz am Sachsenring, als der Spanier das Rennen und die WM anführte, als Schlüsselmoment für das Schicksal in diesem Jahr.

`Danis Sturz war der schwierigste Teil des Jahres´, sagt er über den Ausfall, der seinen Fahrer beim folgenden Rennen in Laguna Seca zum Aussetzen verurteilte. `Die Verletzung war schwer für das Team, aber ich sehe alle Erfahrungen - positive und negative - letztendlich als etwas Positives.´

Tags:
MotoGP, 2008, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›