Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bartholemy blickt auf das `schwerste Jahr´ bei Kawasaki

Bartholemy blickt auf das `schwerste Jahr´ bei Kawasaki

Frühe Stürze und hohe Erwartungen 2008 machen das `Team Green´ hungrig auf Verbesserungen 2009.

`Das war ein hartes Jahr; vielleicht das härteste seit ich zu Kawasaki in die MotoGP gekommen bin´

Die kurze Analyse von Michael Bartholemy, dem Competition Manager des `Team Green´ und ein Mann, der die Bemühungen des japanischen Herstellers bei den 800ern immer geradeheraus bewertet. 2007 hatte sich das Team mit einer konkurrenzfähigen Maschine, die in kürzester Zeit gebaut wurde, selbst die Latte hoch gelegt und fand es schwer, in der jüngst zu Ende gegangenen Saison den gleichen Fortschritt zu erzielen.

`Die Erwartung war sehr hoch; wir hatten John Hopkins, der zuvor Vierter in der Weltmeisterschaft geworden war - als er den Sturz auf Phillip Island hatte, hat uns das zwei Monate zurückgeworfen und wir waren für die ersten Rennen nicht wirklich bereit. Anthony West hatte auch mehr Probleme als wir dachten, denn er hatte 2007 einig gute Rennen gefahren´, erklärte der Belgier zu einer Saison, die ins stottern geriet und nie die erwarteten Höhen erreichte.

`Jetzt, da die Saison vorbei ist, wissen wir mehr darüber, wo wir Fehler gemacht haben, was wir lernen können und dass wir besser werden müssen. Wir sind nicht hier, um 18. in der Weltmeisterschaft zu werden.´

Die häufigen Verletzungen von Hopkins während des Jahres, ein in Barcelona zugezogenes Problem mit den Rückenwirbeln inklusive, ließen den Anglo-Amerikaner drei Rennen lang nur zuschauen und behinderten die Entwicklung des 2008er-Projekts. Ein besonderer Einschnitt waren aber die fehlenden Ergebnisse von West. Bartholemy setzte Maßnahmen, um das Selbstvertrauen des Australiers und sein Wohlbehagen im Team zu steigern. So ließ er ihn sogar aus Salzburg wegziehen, damit er näher am Hauptquartier des Teams wohnte.

`Für mich persönlich war es hart, Anthony leiden zu sehen. Es war meine Idee, ihn 2008 im Team zu halten, wir mussten gute Ergebnisse holen und dieses Jahr war sehr hart für ihn.´

Nun wird Kawasaki an den Ort zurückkehren, wo der unglückliche Test für Hopkins vor der Saison stattgefunden hat, Phillip Island, um die letzten Runden des Jahres zu drehen. Diesmal wird der 25-Jährige Gesellschaft von Marco Melandri haben, wenn er auf der Ninja ZX-RR unterwegs ist.

Tags:
MotoGP, 2008, Kawasaki Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›