Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Agostini nach Rekordverlust an Rossi nicht enttäuscht

Agostini nach Rekordverlust an Rossi nicht enttäuscht

Die MotoGP-Legende Giacomo Agostini zollt dem Weltmeister von 2008 Tribut.

Giacomo Agostini ist eine MotoGP-Legende, für viele ist er der beste Fahrer aller Zeiten. Doch in Indianapolis brach Valentino Rossi seinen Rekord. Bis Misano waren die 67 Siege von Agostini unangetastet, dann stellte Rossi den Rekord ein und verbesserte ihn ab Indy weiter.

Auf der EICMA Show in Mailand erklärte Agostini, dass er dem Rekord nicht besonders nachtrauere. Stattdessen habe es die Fans an seine anderen Erfolge erinnert.

`Ich habe ihm gratuliert, weil es mir nicht so viel ausmachte. Ich habe 123 WM-Rennen gewonnen, 13 WM-Titel und 301 Rennen insgesamt. Diese Zahlen interessieren mich´, sagte Agostini. `Valentino hat mich gefragt, ob es okay sei, wenn er mich überholen würde. Es war schön, von jemandem wie ihm, so respektiert zu werden.´

Rossi zog noch bei einem anderen Rekord gleich: er und Agostini sind die einzigen MotoGP-Champions, die zwei Jahre zwischen ihren Titeln haben. Obwohl die MotoGP-Legende voll des Lobes über ihren Nachfolger - auf und neben der Strecke - war, wollte er sich nicht dazu äußern, ob dies der Start einer weiteren Rossi-Ära sei.

`Es ist schwierig, die Worte zu finden, um Valentino zu beschreiben. Es war eine seiner besten Saisons und das nach einigen schwierigen Momenten. Das macht es noch besonderer.´

`Valentino ist unglaublich talentiert und hat viel Erfahrung, möglicherweise hat das den Unterschied in diesem Jahr ausgemacht. Casey Stoner darf man aber nicht vergessen. Es wird auch noch zwei andere Fahrer geben, die sie herausfordern: Andrea Dovizioso and Jorge Lorenzo. Achtet auf die beiden´, warnte der Italiener.

Tags:
MotoGP, 2008, Giacomo Agostini, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›