Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso spielt Pedrosa-Rivalität herunter

Dovizioso spielt Pedrosa-Rivalität herunter

Der Repsol Honda-Neuzugang Andrea Dovizioso sagt, dass es noch genügend Zeit gebe, um sich mit Teamkollege Dani Pedrosa anzufreunden.

Der Wechsel von Andrea Dovizioso zu Repsol Honda war eines der großen Themen der letzten Wochen. Alle sind gespannt darauf, zu sehen, was der Italiener mit seinem ersten Werksmotorrad in der MotoGP erreichen kann und wie sich seine Beziehung zu seinem neuen Teamkollegen Dani Pedrosa entwickeln wird. Pedrosas Manager Alberto Puig nannte den Italiener `nur einen weiteren Rivalen´. Dovizioso betont hingegen, dass es keine schlechte Stimmung im Honda-Lager gibt.

Auf der EICMA Motorrad-Ausstellung in Milan spielte Dovizioso letzte Woche angebliche Spannungen herunter. Allerdings gab er auch zu, dass ihr Verhältnis noch nicht perfekt sei.

`Dani ist ein ehemaliger 125er und 250er Weltmeister und ein großartiger Fahrer, aber zu allererst ist er ein toller Kerl, vielleicht sogar noch etwas schüchterner als ich es bin. Möglicherweise haben wir deshalb noch keinen perfekten Draht zueinander, aber wir werden noch viel Zeit miteinander verbringen, um uns besser kennen zu lernen´, sagte der Fahrer vor seinem zweiten MotoGP-Jahr. `Ich glaube, aktuell schöpft er auf der Strecke noch nicht alles aus, vielleicht auch wegen seines Managers.´

Eines seiner Ziele für 2009 beinhaltet natürlich, seinen Teamkollegen zu schlagen, aber Dovizioso denkt mehr über seine eigene Leistung nach als über die seines Kollegen.

`Es wäre wichtig, vor Dani ins Ziel zu kommen und ich bin zuversichtlich, aber ich werde mich hauptsächlich darauf konzentrieren, auf das Podium zu fahren, wann immer sich die Gelegenheit dazu ergibt. Ich möchte mit meiner neuen Honda HRC das gesamte Jahr über konstant sein´, sagt der 22-Jährige, der im letzten Monat in Malaysia sein erstes MotoGP-Podium holte.

Der ehemalige 250er Vizeweltmeister äußerte sich auch zu den beiden Top-2 der Saison 2008. Dabei besaß er eine ganz besondere Insidersicht auf Valentino Rossis Rückkehr auf den MotoGP-Thron.

`Valentino und ich sind Freunde, wir kommen sehr gut miteinander aus. Valentino hat den Titel in einer Saison gewonnen, in der Casey Stoner meistens der schnellste Fahrer auf der Strecke gewesen ist. Manchmal ist also Konstanz wichtiger als der Speed. Valentinos Fahrstil hat sich seit seinem Wechsel zu Yamaha sehr verändert. Er fährt präziser. Ich versuche viel von meinen Kollegen zu lernen und zu allererst von großen Champions wie Valentino.´

Tags:
MotoGP, 2008, Andrea Dovizioso, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›