Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nieto: `Gibernau weiß, was zu tun ist´

Nieto: `Gibernau weiß, was zu tun ist´

Die MotoGP-Legende Angel Nieto spricht über die Rückkehr des Ducati-Fahrers Sete Gibernau.

Nicht nur Angel Nieto wird das Comeback von Sete Gibernau beim Onde 2000 Team seiner Söhne Gelete und Pablo genau verfolgen. Der Paddock-Veteran Nieto lobt die Vorbereitung zu Gibernaus Comebacksaison, was nicht zuletzt auch am Fahrer selbst liege.

`Ich habe Sete an diesem Wochenende gesehen und er ist sehr gespannt. Gelete und Pablo arbeiten sehr hart am Team und Francisco Hernando (der hinter dem Projekt steht) ist sehr zufrieden. Jetzt müssen nur noch die Ergebnisse stimmen´, sagt Nieto.

Gibernau sitzt am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche beim Offiziellen MotoGP-Test in Jerez wieder auf der Ducati Desmosedici. Dann darf er erneut wertvolle Erfahrungen für das Jahr 2009 sammeln.

`Das Wichtigste für Sete ist momentan, dass er so viele Runden wie möglich fährt. Er hat viel Erfahrung und einen starken Willen´, fährt Nieto fort.

`Allerdings muss man ihm nicht sagen, was er zu tun hat. Er ist schon lange dabei, seit den 500ern und weiß ganz genau, was ihn erwartet.´

Nieto kehrte am letzten Wochenende selbst auf die Strecke zurück. In Barcelona nahm er an einem 24-Stundenautorennen teil. Der ehemalige Fahrer und heutige Kommentator konnte das Rennen jedoch nicht beenden, da der Seat Leon seines Teams in einen Unfall verwickelt war, der den Mechanikern drei Stunden Arbeit bescherte. Nieto sagte zu seinem Rennen: `Ich bin seit über 20 Jahren kein Straßenrennen mehr gefahren, aber ich hatte viel Spaß!´

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›