Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo und Forcada analysieren die Beziehung Fahrer-Crewchief

Lorenzo und Forcada analysieren die Beziehung Fahrer-Crewchief

Die Kollegen in der Fiat Yamaha Garage über die Zusammenarbeit für den Erfolg.

Eine der wichtigsten Verbindungen in der MotoGP, die zwischen Fahrer und seinem Chefmechaniker, kann auf der Strecke den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. Obwohl sie erst ein Jahr zusammenarbeiten, pflegen Jorge Lorenzo und Ramon Forcada von Fiat Yamaha eine der solidesten Beziehungen in der Königsklasse, die auf gegenseitigem Vertrauen in die jeweiligen Fähigkeiten basiert, die Maschine auf das Podest zu bringen.

Während Lorenzo viel Erfahrung auf 250er-Maschinen mitbrachte - und zwei Titel, die das belegten - hatte Forcada in der höchsten Klasse bereits Erfolge mit Leuten wie John Kocinski, Alex Barros und Casey Stoner in seiner langen Zeit in der MotoGP eingefahren.

Im begleitenden Interview sprechen Lorenzo und Forcada über die Änderungen, die sie gemeinsam während der Saison 2008 durchgemacht haben, sie sprechen darüber, wie die Yamaha M1 für den Spanier angepasst wurde und über den wichtigen Faktor der Kommunikation in der Garage.

Tags:
MotoGP, 2008, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›