Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi mit 2008er und 2009er Motorrad in Jerez

Rossi mit 2008er und 2009er Motorrad in Jerez

Der amtierende Weltmeister Valentino Rossi fuhr beim Test in Jerez mit dem neuesten Prototypen auf Platz 2 der Zeitenliste.

Es war zwar kühl in Jerez, aber Valentino Rossi kam deswegen nicht ins Schlittern. Stattdessen fühlt sich der amtierende Champion der MotoGP immer wohler auf seinem 2009er Yamaha M1 Prototypen. Der Italiener testete das Motorrad am Mittwochnachmittag erst zum zweiten Mal und trotzte dabei den kühlen Temperaturen für zumindest drei Stunden.

Rossi belegte Platz 2 der Ergebnisliste hinter Dani Pedrosa. Beide fuhren jeweils Runden auf dem neuesten Motorrad sowie dem Vorgängermodell aus der Saison 2008. Für Rossi war dabei besonders schön, dass er seine schnellste Zeit von 1:40.135 Minuten auf dem neuen Bike fuhr.

`Ich bin mit dem ersten Tag zufrieden, denn meine Leistung war von Anfang an gut und ich war den gesamten Tag über schnell´, sagte Rossi nach seinem verkürzten Testtag. `Leider war es ziemlich kalt und wir hatten nur drei Stunden, in denen wir schnell fahren konnten. Trotzdem konnten wir darin relativ viel Arbeit erledigen.´

`Wir haben verschiedene Dinge am alten Motorrad ausprobiert und konnten auch einige Verbesserungen erzielen. Danach haben wir Neuerungen am Prototypen ausprobiert und auch damit bin ich zufrieden, denn ich konnte meine schnellste Runde mit diesem Bike fahren.´

Aufgrund der neuen Einheitsreifenregelung stehen Rossi viel weniger Reifen zur Verfügung als gewohnt. Trotzdem reichten ihm die acht verfügbaren Reifen, nämlich jeweils zwei Ausführungen zweier Vorder- und Hinterreifen.

`Bridgestone hat gute Reifen mitgebracht. Bislang sehe ich keine Probleme mit der neuen Regel und es scheint so, als ob sie gute Arbeit leisten. Die Strecke wurde auch neu asphaltiert, was einen großen Unterschied ausmacht. Die ganzen Bodenwellen sind verschwunden und so macht es richtig Spaß, hier zu fahren. Jetzt werden wir wohl noch schneller fahren können´, schloss der 29-Jährige.

Tags:
MotoGP, 2008, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›