Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Schwantz spricht über Armbanduhr-Kollektion

Schwantz spricht über Armbanduhr-Kollektion

Der ehemalige MotoGP-Weltmeister Kevin Schwantz spricht im WatchTime Magazine.

In einem Sport, in dem Zeit bis hinunter zur letzten Tausendstelsekunde entscheidend ist, kommt es nicht überraschend, dass es einige begeisterte Uhrensammler im MotoGP-Paddock gibt. MotoGP-Legende Kevin Schwantz ist einer der Liebhaber und hat eine wachsende Sammlung an Zeitmessern, die auch in einem Interview mit Matthew Miles vom Cycle World Magazine besprochen wurde.

Das Feature deckt auch auf, dass der ehemalige Weltmeister bei seinem Hobby äußerst spendabel ist und seinen zehn Instrukteuren in der Kevin Schwantz Suzuki Schule hochwertige Anonimo Cronoscopio Uhren gekauft hat. Der ehemalige MotoGP-Wildcard-Fahrer Ben Spies hat von seinem Mentor auch ein Geschenk erhalten, nachdem er 2006 den AMA-Superbike-Titel geholt hatte.

Zu seiner Sammlung meint Schwantz, dass `wenn man eine Sammlung an Armbanduhren hat, die wirklich etwas bedeutet oder Substanz haben soll, dann braucht man einen Minute Repeater, ein Tourbillon - das ganze Zeug. Ein Minute Repeater (eine Uhr, die besondere Signale gibt, um die Stunde, Viertelstunde und Minute anzugeben) ist auf meiner Liste.´

Das sechsseitige Feature nimmt den Hauptplatz in der Dezember-Aussage des WatchTime Magazine ein.

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›